Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Auto rast gegen Baum: Drei Verletzte nahe Oevelgönne
Lokales Ostholstein Auto rast gegen Baum: Drei Verletzte nahe Oevelgönne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 29.06.2019
Ein Bild des Schreckens an der Unfallstelle. Ein Autofahrer war mit zwei anderen Insassen im Wagen gegen einen Baum geprallt. Quelle: Arne Jappe
Roge/Oevelgönne

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Freitagabend gegen 23 Uhr kurz vor Oevelgönne (Gemeinde Sierksdorf) an der Landesstraße 309 drei Männer verletzt worden. Ihr Auto prallte in der Straße „Schwarzer Kamp“ gegen eine Tanne und blieb auf dieser liegen. Die Tanne stürzte bei dem Aufprall um, ein kleiner Findling wurde auf die andere Straßenseite geschleudert.

Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld. Überall lagen Teile des Fahrzeugs herum. Die drei jungen Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren waren mit ihrem Fahrzeug die Straße „Schwarzer Kamp“ in Richtung der L 309 unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt passierte dann das Unglück: Das Fahrzeug kam in einer leichten Linkskurve auf den Grünstreifen – so deuteten es die Spuren an der Einsatzstelle. Danach schoss das Auto gegen einen Findling und einen kurzen Moment später gegen die Tanne. Der kleine Findling wurde etwa sechs Meter auf die andere Fahrbahnseite katapultiert, der Baum samt Wurzel unter dem Fahrzeug begraben.

Drei Insassen nicht eingeklemmt

Die Fahrzeuginsassen hatten Glück im Unglück: Keiner der Insassen wurde eingeklemmt. Die Rettungsleitstelle alarmierte gleich fünf Rettungswagen und einen Notarzt. Auch der organisatorische Leiter vom Rettungsdienst und der Leitende Arzt wurden zur Einsatzstelle gerufen. Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle aus und zerteilte den Baum in seine Einzelteile. Die drei jungen Männer werden bei dem Unfall zum Teil mittelschwer verletzt.

Bei einem Autounfall auf der B 76 in der Nacht zu Sonnabend wurden drei Männer verletzt.

Zwei von ihnen kamen in die Uni-Klinik nach Lübeck, einer wurde mit leichten Verletzungen nach Eutin in ein Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem schweren Unfall kam, klärt nun die Polizei. Ein Abschleppunternehmen barg das Fahrzeug. Die Straße war für die Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Die Feuerwehr war mit etwa 20 Einsatzkräften vor Ort.

In einer vorherigen Version des Artikels war von der Bundesstraße 76 die Rede. Dabei handelte es sich um eine falsche Ortsangabe, wir haben das korrigiert und bitten den Fehler zu entschuldigen.

Arne Jappe

Der Kommandeur der Aufklärer, Oberstleutnant Tobias Aust, hat Stellung zur Umbenennung genommen. Er erteilte einem Kriegsverbrecher als Namensgeber eine Absage, wies aber darauf hin, dass der Fall Rettberg noch geprüft werden müsse. Aufklärer an Eurofighter-Absturzstelle im Einsatz.

29.06.2019

55 Mannschaften aus Deutschland, Dänemark und Ungarn sind beim internationalen Jugendturnier am Start. Gekickt wird bis Sonntag in den Altersklassen E-Junioren, D-Junioren, C-Junioren und B-Juniorinnen.

28.06.2019

Die Eutiner Festspiele starteten mit den beliebten Musical in die neue Saison. Vor der Premiere bei bestem Wetter gab es einen Empfang auf der Südterrasse des Schlosses mit rund 60 Ehrengästen.

28.06.2019