Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Autofahrer flüchtete vor Polizei
Lokales Ostholstein Autofahrer flüchtete vor Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 08.03.2019
Auf der Autobahn 1 in Richtung Norden gab es eine Verfolgungsfahrt, die erst in Höhe Heiligenhafen endete (Symbolbild). Quelle: Sebastian Rosenkötter
Lensahn

Ein Autofahrer hat sich auf der Autobahn 1 eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Erst nach 15 Kilometern konnte die Irrfahrt gestoppt werden. Gegen 22 Uhr war der Polizeileitstelle ein unbeleuchteter Pkw in Höhe Lensahn Richtung Fehmarn gemeldet worden. Eine Streifenwagenbesatzung fand das Fahrzeug auf dem Standstreifen stehend. „Der Fahrer saß noch in seinem Auto“, teilte Polizeisprecherin Bettina Ebeling mit. „Nachdem er vehement die Echtheit der Polizei und des Streifenwagens anzweifelte, setzte er seine Fahrt plötzlich in Richtung Fehmarn fort.“

Flucht mit geöffneter Fahrertür

Mehrere Anhalteversuche der Polizisten scheiterten. Der Lübecker reagierte auf keinerlei Signale. Erst mit Hilfe eines anderen Verkehrsteilnehmers, der das Geschehen beobachtete, gelang es zunächst, den Nissan-Fahrer in Höhe des Parkplatzes Damlos zum Stoppen zu bewegen. „Während die Polizisten an den Pkw herantraten, gab der Nissan-Fahrer bei geöffneter Fahrertür erneut Gas und fuhr fluchtartig in Richtung Fehmarn davon“, sagte Ebeling. Bei diesem Fahrmanöver kollidierte er zudem mit dem VW des helfenden Ostholsteiners.

Arztbesuch statt Weiterfahrt

Dank weiterer Streifenwagen konnte der Mann in Höhe Heiligenhafen erneut gestoppt und die Fahrt endgültig beendet werden. Der 76-Jährige wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in ärztliche Obhut übergeben. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des Missachtens von Zeichen und Weisungen von Polizeibeamten ermittelt.

Sebastian Rosenkötter

Landrat Reinhard Sager und die Bürgerinitiative „Beltoffen“, die sich für die Realisierung der festen Fehmarnbeltquerung einsetzt, reagieren empört auf die Einstellung des Trajektverkehrs.

08.03.2019

Das Sturmtief „Cornelius“ hat den Feuerwehren in Ostholstein viel Arbeit beschert. Einsätze gab es neben Cismar auch in der Gemeinde Bosau, in Schönwalde und in Lensahn. An der Ostsee nutzten viele den Tag für einen windumtosten Spaziergang.

08.03.2019

Die Synode tagt am 12. März in Lensahn und muss sich erneut mit dem Thema beschäftigen. Im Dezember hatten sich zu viele Synodale vorzeitig auf den Heimweg gemacht.

08.03.2019