Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Betrüger-Anrufe in Eutin: Polizei warnt vor falschen Ermittlern
Lokales Ostholstein Betrüger-Anrufe in Eutin: Polizei warnt vor falschen Ermittlern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 13.09.2019
Betrüger am Werk: Eutiner Bürger melden Anrufe von falschen Polizeibeamten. Die Quelle: dpa
Eutin

Die Lübecker Polizei warnt vor Anrufen falscher Polizeibeamter im Eutiner Bereich. Laut Polizeisprecher Stefan Muhtz häuften sich am Freitagvormittag, 13. September, auf der Eutiner Polizeidienststelle Anrufe von betroffenen Bürgern.

„Die Anrufer geben sich als Polizeibeamte aus. Den Geschädigten wurde am Telefon erklärt, dass Ermittler der Polizei Listen mit möglichen Einbruchsobjekten sichergestellt haben und der nun Angerufene und insbesondere dessen Vermögenswerte gefährdet sind“, berichtet Muhtz.

Polizei: „Legen Sie einfach auf“

Diese Aussagen seien unzutreffend. Die Polizei ruft dazu auf, wachsam zu sein und am Telefon keine Angaben über persönliche oder finanzielle Verhältnisse zu machen. Muhtz: „Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Geben Sie Betrügern keine Chance, legen Sie einfach den Hörer auf.“

Der Polizeisprecher weist weiter daraufhin, dass Ermittler niemals unter der Polizeinotruf-Nummer 110 anrufen. „Das tun nur Betrüger.“ Bei Unsicherheit sollten Betroffene 110 wählen, aber nicht die Rückruftaste, da Sie sonst möglicherweise wieder bei den Betrügern landen können.

Noch mehr Artikel aus Ostholstein

Eine Auswahl an Artikeln aus Ostholstein, die Ihnen gefallen könnten.

Feste Fehmarnbeltquerung:
Ostholsteiner Lärmschutz-Wünsche Thema bei Bundestagsabgeordneten

Radverkehr in Ostholstein:
ADFC fordert mehr Stellplätze für Fahrräder

Naturdenkmale in Gefahr?
Klimawandel lässt Bäume in Eutin schneller altern

Kompromiss vom Tisch:
Wie geht es mit dem Meerwasserschwimmbad in Dahme weiter?

Seenotrettung in Grömitz:
Das ist der neue Rettungskreuzer

Von Luisa Jacobsen

15 zusätzliche Kita-Plätze sollen in Scharbeutz durch einen Anbau im evangelisch-lutherischen Kindergarten entstehen. Der Bedarf nach Betreuungsplätzen kann dadurch aber nicht komplett gedeckt werden. Die Kita-Leitung hofft, dass das neue Gebäude bis Sommer 2020 fertig wird.

13.09.2019

Immer mehr Menschen in Ostholstein sind mit dem Rad unterwegs. An vielen Orten mangelt es allerdings an Abstellmöglichkeiten. So wollen die Gemeinden darauf reagieren.

13.09.2019

126 Naturdenkmale gibt es in Ostholstein, die meisten von ihnen sind Bäume. Sie müssen besonders geschützt werden, gerade im Zuge des Klimawandels. Manche Exemplare wie die Bräutigamseiche sind überregional bekannt.

13.09.2019