Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Brandserie von Scharbeutz: 37-Jähriger in Haft
Lokales Ostholstein Brandserie von Scharbeutz: 37-Jähriger in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 07.07.2015
Quelle: David Siegmund/Feuerwehr Scharbeutz
Anzeige
Scharbeutz/Lübeck

Der mutmaßliche Brandstifter von Scharbeutz sitzt in Untersuchungshaft. Der 37 Jahre Mann stehe im dringenden Verdacht, zwischen dem 17. April und dem 7. Juni in Scharbeutz im Kreis Ostholstein mindestens sechs kleine Reetdachgebäude angezündet zu haben, sagte ein Sprecher der Lübecker Staatsanwaltschaft am Dienstag. Der Mann war nach Angaben des Sprechers kurz nach dem letzten Brand festgenommen worden.

Wie Oberstaatsanwalt Günter Möller, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck, weiter berichtete, hat sich der mutmaßliche Täter als Obdachloser in Scharbeutz aufgehalten. Er hatte demnach offenbar seit längerer Zeit am Strand gelebt. Der Haftbefehl sei dem 37-Jährigen am Montag in der JVA Lübeck verkündet worden, wo er derzeit eine Ersatzfreiheitsstrafe verbüßt, sagte der Sprecher. Über das Motiv des taubstummen 37-Jährigen ist bislang nichts bekannt.

In der Zeit von Mitte April bis Anfang Juni gab es Feuer in mehreren reetgedeckten Häusern an der Strandallee in Scharbeutz und Haffkrug. Zwei Toilettenhäuser mussten abgerissen werden. Schäden gab es auch an einer DLRG-Station und an Strandkorbvermieterhäuschen.

Mehr zum Thema: Abgebrannte Reetdachhütten am Strand - Feuerteufel offenbar gefasst

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie im Laufe des Tages hier auf LN Online und morgen in Ihren Lübecker Nachrichten.

cd/dpa