Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Breitbandausbau in Ostholstein verzögert sich
Lokales Ostholstein Breitbandausbau in Ostholstein verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:29 25.03.2019
Farbige Leerrohre, in die später die Glasfaserkabel verlegt werden, werden bis 2021 in Ostholstein verlegt. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Ostholstein

Der Ausbau des schnellen Internets in Ostholstein geht wohl langsamer voran als gedacht. Die Kieler TNG Stadtnetz GmbH als Partner des Zweckverbandes Ostholstein hat auf ihrer Internetseite angekündigt, dass sich der Breitbandausbau bis ins Jahr 2021 verzögert.

Viele Gemeinden, die Kunden der Vermarktungsfirma sind, haben ursprünglich spätestens nächstes Jahr mit dem Anschluss ans Glasfasernetz gerechnet. Daraus wird zum Teil nichts. „Die aktuellen Entwicklungen und Erfahrungen aus dem Projekt „GO! Glasfaserausbau Ostholstein“ haben uns dazu veranlasst, den Bauzeitenplan an die Gegebenheiten anzupassen“, hieß es seitens der TNG.

Anzeige

Prognose: Bis Dezember 2021 soll Glasfaser in Ostholstein sein

Bis Dezember 2021 sollten aber alle Endkunden über aktive Glasfaseranschlüsse verfügen können. Der neue Bauzeitenplan sehe vor, dass innerhalb eines Jahres mehr als 5000 Glasfaseranschlüsse aktiv sein werden. Alle weiteren sollen schrittweise bis Dezember 2021 folgen. Insgesamt würden zwischen 15 000 und 25 000 Hausanschlüsse erstellt.

In Fehmarn, Lensahn und Ratekau läuft die Vermarktung

Vermarktungsgebiete seien aktuell Fehmarn, Lensahn und Ratekau. In Bad Malente-Gremsmühlen, Dahme, Großenbrode, Grömitz, Heringsdorf und Neukirchen ist nach Angaben der TNG die Werbung für schnelles Internet bereits abgeschlossen – in diesen Gemeinden werde nun die Quote geprüft. Entscheiden sich in der Vermarktungsphase 60 Prozent der Haushalte des jeweiligen Ortes für einen Glasfaseranschluss, wird das jeweilige Aktionsgebiet ausgebaut.

In Ahrensbök, Beschendorf, Damlos, Gremersdorf, Grube, Harmsdorf, Kabelhorst, Kellenhusen, Manhagen, Riepsdorf, Schashagen und Wangels ist der Ausbau schon in Planung. Bauarbeiten für Glasfaser laufen derzeit bereits in Altenkrempe, Bosau, Göhl, Kasseedorf, Malente, Süsel, Schönwalde, Scharbeutz und Sierksdorf.

Beke Zill

Anzeige