Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wegen Corona: Ahrensböker Rathaus komplett im Homeoffice
Lokales Ostholstein Wegen Corona: Ahrensböker Rathaus komplett im Homeoffice
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:54 30.03.2020
Das Ahrensbök Rathaus ist verwaist, die Mitarbeiter sind alle im Homeoffice. Quelle: Susanne Peyronnet
Anzeige
Ahrensbök

Die Ahrensböker Gemeindeverwaltung ist komplett ins Homeoffice umgezogen. Das teilte Bürgermeister Andreas Zimmermann (parteilos) mit. Die Mitarbeiter seien telefonisch wie gewohnt erreichbar, die Verwaltung voll in Betrieb. Bürger können sich mit ihren Anliegen telefonisch unter 045 25/49 50 oder per E-Mail info@ahrensboek.de an die Verwaltung wenden.

Arbeitsfähigkeit der Ahrensböker Verwaltung soll sichergestellt werden

„Aus meiner persönlichen Sicht kann nur durch dieses Arbeitsformat eine gewisse Betriebssicherheit gewährleistet werden“, erklärt Zimmermann. Das gelte umso mehr, falls sich die Situation zuspitze und Mitarbeiter ausfielen. Bereits Tage zuvor hatte die Verwaltung aus diesem Grund begonnen, im Schichtbetrieb zu arbeiten. Während eine Hälfte im Rathaus war, war die andere im Homeoffice und umgekehrt. Kommuniziert wird untereinander per Skype.

Anzeige

Seit Montag ist das Rathaus nur noch mit zwei bis drei Mitarbeitern besetzt, jeweils mit einer zeitlich versetzten persönlichen Anwesenheit. Grund: Post in Briefform muss abgeholt, ausgehende analoge Post – soweit rechtlich zwingend – verschickt werden.

Absicherung falls der Bürgermeister ausfällt

Zimmermann selbst hat sich einen doppelten Boden geschaffen, sollte er als Chef der Verwaltung ausfallen. Vom ersten Tag der Krise an spreche er mindestens zwei Mal täglich mit dem stellvertretenden Bürgermeister Klaus-Dieter Gruber (CDU), um jederzeit eine nahtlose Leitung der Verwaltung sicherzustellen.

Mehr zum Coronavirus

Von sas

Anzeige