Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gefährliche Überholmanöver: Polizei sucht Zeugen
Lokales Ostholstein Gefährliche Überholmanöver: Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 31.01.2019
Mehrmals riskant überholt: Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der versuchten Straßengefährdung. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Curau

Der Fahrer eines grünen Opel Astra ist am Mittwoch auf der Landesstraße 184 zwischen Curau und Barghorst mit mehreren gefährlichen Überholmanövern aufgefallen. Nach Angaben der Polizei überholte das Fahrzeug mit Segeberger Kennzeichen um kurz nach 16 Uhr unmittelbar vor der Ortschaft Curau trotz Gegenverkehrs ein vorausfahrendes Auto. „Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, mussten entgegenkommende Fahrzeuge stark abbremsen“, teilte Polizeisprecher Markus Bitter mit. Davon unbeeindruckt überholte der Fahrer vor dem Ortsausgangsschild erneut und auch dabei gefährdete er den Gegenverkehr. Danach ging es weiter über Ahrensbök nach Barghorst.

Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Straßengefährdung

Am Ende der Ortschaft Barghorst bog der Segeberger Astra nach links in Richtung Sarau ab – wieder ohne den Gegenverkehr zu beachten. „Darüber hinaus fuhr der Astra an dieser Kreuzung an einem bereits wartenden, ebenfalls zum Abbiegen bereitstehenden VW Bus vorbei, obwohl dieser Vorrang hatte“, sagte der Polizeisprecher.

Der Fahrer des grünen Astra wird als etwa 20 Jahre alt und mit kurzen blonden Haaren beschrieben. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und bittet Zeugen oder weitere Geschädigte, sich bei der Polizeistation Stockelsdorf unter Telefon 04 51/49 85 60 zu melden.

LN

In der Hofgemeinschaft Fargemiel können Menschen mit Hilfebedarf unter Betreuung leben und arbeiten. Derzeit wird der Wohnbereich mithilfe einer Förderung der Aktivregion Wagrien-Fehmarn ausgebaut.

31.01.2019

Die Gruber Pfadfinder fahren im Juli wieder in ein großes Zeltlager. Es geht nach Friedeburg in Ostfriesland. Vorbereitet wird derzeit das Programm zum Thema „Tom Sawyer und Huckleberry Finn“.

31.01.2019

Timmendorfs Zweitwohnungssteuer ist vorläufig vom Tisch. Die Gemeinde muss die Höhe der Steuer völlig neu berechnen, urteilte jetzt das Oberverwaltungsgericht in Schleswig. Auch in 71 anderen Orten im Land muss jetzt neu gerechnet werden. In Timmendorfer Strand spricht inzwischen viel dafür, dass die Gemeinde in Revision geht.

31.01.2019