Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Angelo Kelly tritt doch in Dahme auf – mit freiem Eintritt
Lokales Ostholstein Angelo Kelly tritt doch in Dahme auf – mit freiem Eintritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 26.07.2019
Angelo Kelly und seine Familie treten doch noch in Dahme auf. Quelle: Angelo Kelly (HFR)
Anzeige
Dahme

Nun also doch. Angelo Kelly kommt am 1. August nach Dahme. Erst Mitte Juli hatte der Tourismus-Service das geplante Konzert auf dem Event-Gelände am Nordstrand abgesagt, weil es Probleme mit dem Veranstalter gab. „Es gibt aber viele Gäste, vor allem Familien mit Kindern, die sich auf den Tag gefreut haben“, sagt Tourismus-Leiterin Ulrike Dallmann. „Wir haben deshalb in der letzten Woche alles mögliche unternommen, um das Konzert noch möglich zu machen.“ Mit Erfolg.

Dallmann und ihr Kollege Florian Uthoss telefonierten viel herum. 30 Sponsoren aus Dahme und Umgebung fanden sie, die das Konzert mit Angelo Kelly und seiner Familie finanzieren. „Ein großer Dank geht an die Kollegen, dass das alles so schnell funktioniert hat“, sagt Dallmann erfreut. Auch Musiker Angelo Kelly ist beeindruckt: „Ich freue mich, dass wir zusammen mit dem Tourismus-Service Dahme und sehr freundlichen Sponsoren letztendlich das Konzert in Dahme doch noch auf die Beine stellen konnten. Nach all dem Hin und Her gibt es nun die Belohnung.“

Anzeige
Freuen sich, dass das Konzert mit Angelo jetzt doch stattfindet: Tourismus-Leiterin Ulrike Dallmann und Veranstaltungsleiter Florian Uthoff. Quelle: Tourismus-Service

Dahme-Konzert: Kelly spricht zu Fans auf Facebook

Angelo Kelly hat seiner Fan-Gemeinde auch auf Facebook verkündet, dass er doch nach Dahme kommt. „Ich sage keine Konzerte ab“, betonte der 37-Jährige. „Das habe ich in 15 Jahren noch nicht gemacht.“ Er tue alles, um auftreten zu können. Das neu geplante Konzert in Dahme werde zwar ein bisschen kleiner ausfallen – ohne große Leinwand. Laut Veranstalter passen 2000 Leute auf das Nordstrand-Gelände. Die Hauptsache sei aber: „Jetzt haben wir es tatsächlich geschafft“, sagt Angelo Kelly.

Und es gibt eine weitere gute Nachricht: Im Gegensatz zum vorher geplanten Konzert ist der Eintritt für die Fans jetzt kostenlos. Beginn ist nicht wie ursprünglich angedacht um 20 Uhr, sondern bereits um 18 Uhr auf dem Eventgelände am Dahmer Nordstrand. „Gäste, die eine Eintrittskarte gekauft hatten, haben bereits um 16 Uhr Einlass“, sagt Ulrike Dallmann. Weitere Besucher können dann um 16.30 Uhr auf das Konzert-Gelände. Wer keinen Platz an der Bühne findet, könne aber auch am Strand und an der Promenade einen Platz zum Zuhören finden, sagt Dallmann. Auf der Wiese vor dem Nordstrand werde es auch Parkplätze geben.

Kelly-Konzert: Geld zurück?

Karten-Rückgabe: Wer das Ticket für das ursprünglich geplante Angelo Kelly-Konzert in Dahme gekauft hat und zurückgeben will, sollte sich beim Veranstalter Admirar Inc. melden und kann das Ticket zurückschicken. Dann gibt es auch das Geld zurück.

30 Sponsoren unterstützen das neue Konzert mit Angelo Kelly finanziell: Darunter OstseeFerienLand, VR Bank, Kraushaar Ferienwohnungen, die Firma Vollglanz, Matthias Huber Getränkehandel, Kontor Consulting, Sparkasse Holstein, Elektroinstallateur Mangels und Mau und weitere kleinere Firmen aus der Region.

Kelly hat Pechsträhne mit Veranstalter

Das Konzert in Dahme ist bereits die zweite Kelly-Veranstaltung, die zunächst abgesagt wurde. Der Dresdner Veranstalter dieser Konzerte hat laut Kelly wohl große finanzielle Probleme. Anfang Juli war ein Auftritt von ihm im niedersächsischen Rhauderfehn geplatzt, da der Dresdner Konzertveranstalter die Bühne sowie die Bühnentechnik nicht rechtzeitig aufgebaut hatte. Die Verantwortlichen der rund 18 000 Seelen-Gemeinde konnten sich mit dem Mitglied der berühmten Kelly-Familie aber einigen und stellten kurzfristig ein eigenes Konzert am Rathaus auf die Beine.

Weitere interessante Nachrichten auf LN Online

77-Jährige übersieht Stauende: Sechs Verletzte auf der A 1 im Kreuz Lübeck

Lübeck: Drogenkontrolle am Krähenteich eskaliert – 38-Jähriger festgenommen

Zum Geburtstag: 100-Jährige aus Timmendorf macht Ausflug ans Meer

Große Baustellen: Seit heute ist Possehlbrücke in beiden Richtungen gesperrt

Geesthacht: Großeinsatz wegen eines betrunkenen Schwimmers in der Elbe

Niendorf/St.: Bus hält wochenlang nicht in Niendorf

Saskia Bücker