Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Der beste Barkeeper Deutschlands mixt in Heiligenhafen
Lokales Ostholstein Der beste Barkeeper Deutschlands mixt in Heiligenhafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 09.11.2019
Der beste seines Fachs: Barkeeper Dirk Willmer arbeitet im Hafenhotel Meereszeiten in Heiligenhafen. Quelle: Saskia Hassink
Heiligenhafen

Dirk Willmer trägt ein schwarzes Hemd, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe. Auf seiner Nase sitzt eine schmale Brille, die kurzen Haare sind sorgfältig nach hinten gekämmt. Er wischt über den Tresen, wäscht seine Hände, schnappt sich eine Zitrone aus dem Obstkorb und schält ein Stück Schale ab. Gekonnt drapiert er die Schale am Glasrand des Drinks, der vor ihm steht. „Zum Wohl!“.

Willmer ist Barkeeper – aber nicht irgendein Barkeeper. Der 50-Jährige wurde von der Deutschen Barkeeper-Union (DBU) zum besten Barmann Deutschlands gekürt. „Das ist Wahnsinn“, sagt er. „Vor allem weil ich vorher gesagt habe, dass es mein letzter Wettbewerb ist.“

Im Video mixt Willmer seinen Favoriten auf der Getränkekarte

So geht der Martinez

Ein Klassiker unter den Cocktails ist der Martinez. Schon 1884 soll der Drink aus Gin und Wermut ausgeschenkt worden sein. Für Willmers ein Favorit auf der Getränkekarte. Wer es einmal selbst ausprobieren möchte, benötigt

3 cl Gin

5 cl Wermut

0,5 cl Maraschino Likör

2 Spritzer Angostura

Alle Zutaten im Rührglas mit viel Eis verrühren und in eine gefrostete Trinkschale abseihen. Mit einer Zitronenschale abspritzen und diese anschließend am Glasrand als Deko platzieren.

Gast inspiriert Willmer zum Gewinner-Cocktail

Willmer arbeitet im Hafenhotel Meereszeiten in Heiligenhafen. Die „Käpt’ns Lounge“ ist sein Reich. Sex on the Beach und Piña Colada mixt er beinahe täglich für seine Gäste. „Einmal hat mich ein Gast gefragt, warum es so wenig Cocktails mit Cola gibt“, erinnert sich der Barkeeper, der in Pönitz lebt. Diesem Gast hat er es wohl zu verdanken, dass er nun Mitte Oktober den ersten Platz bei der Deutschen Cocktail-Meisterschaft (DCM) belegt hat. Denn inspiriert durch die Anfrage des Gastes, entwickelte der gelernte Hotelmeister einen Drink, der dem Getränk nachempfunden ist: „Taste the Feeling“ taufte er seine Kreation – mit Brasilberg, Kirschbrand, Falernum-Sirup, Matcha Tonic, Zitronensaft und Cola-Kraut als Aroma.

Schon bei den Landesmeisterschaften mit Barkeepern aus Schleswig-Holstein, Bremen und Hamburg landete Willmer mit „Taste the Feeling“ auf dem zweiten Platz und qualifizierte sich so für die DM. Es war das vierte Mal, dass er an dem bundesweiten Wettkampf teilnahm – bisher landete er immer nur im Mittelfeld. Es sollte sein Abschied als Teilnehmer sein. „Ich bin nicht so die Rampensau“, sagt er schmunzelnd und zieht sich die Ärmel seines Hemdes gerade. „Ich glaube, ich konnte dieses Jahr mit meiner norddeutschen Bodenständigkeit punkten.“

Der Tresen im Hotel Meereszeiten in Heiligenhafen ist sein Reich: Dirk Willmer berät seine Gäste und mixt für sie erfrischende Drinks. Sein Favorit auf der Karte ist ein Klassiker: der „Martinez“ aus dem Jahr 1886.

23 Barkeeper bei der Deutschen Cocktail-Meisterschaft

Denn bei der DCM stehe das Gesamtbild im Vordergrund: 23 Barmänner und -frauen wurden von der Jury bewertet. Sie mussten Zutaten nur am Geruch erkennen, die Situationsaufgabe mit echten Gästen meistern und anschließend ihre Kreation präsentieren. Dabei wurden Geschmack, Geruch, handwerkliches Können sowie Name des Cocktails und natürlich die Zeit bewertet.

Auch die soziale Kompetenz spiele eine wichtige Rolle. „Man muss gerne mit Menschen arbeiten“, sagt Willmer. „Man fragt den Gast, was er bevorzugt. Da bekommt man ein extremes Gespür für die Menschen.“ Er berät seine Gästen gerne und macht ihnen hin und wieder auch neue Cocktails schmackhaft. Zum Beispiel hat er den Aperol Spritz von der Karte genommen und ihn durch den Pampelle Spritz ersetzt – sollte der nicht schmecken, gibt es einen kostenlosen Aperol. „Nur in einem von 200 Fällen wurde der Pampelle zurückgegeben“, sagt Willmer lächelnd.

Generell sei es beim Cocktail-Mixen wichtig, eine süße und eine saure Komponente sowie eine Basis-Spirituose zu haben. „Wenn süß und sauer ausgewogen sind, dann kann man mit den anderen Zutaten spielen.“ Am Ende bleibe es aber Geschmackssache.

Die Barkeeper sind eine große Familie

Willmers Lieblingscocktail ist ein Klassiker: Den Martinez gibt es schon seit 1884. „Wir Barkeeper bevorzugen immer die gerührten, klassischen Drinks.“ Nicht nur im Geschmack sind sich die Barkeeper einig: „Die DCM ist jedes Mal wie ein Familientreffen: Jeder kennt jeden.“ Dementsprechend groß sei auch die Freude der anderen Teilnehmer gewesen, als Willmer bei seinem letzten Wettkampf den Titel holte. Und das sogar noch vor seinem großen Vorbild Torsten Spuhn aus Erfurt, der schon im vergangen Jahr Meister wurde und auch sonst „schon alles gewonnen hat“. Spuhn wurde in diesem Jahr jedoch nur Dritter, den zweiten Platz belegte Louise Pfeiffer aus Bayern, die 2018 ebenfalls unter den Finalisten war.

Neben der Auszeichnung zum besten Barkeeper Deutschlands hat Willmer außerdem noch eine Reise im Wert von 3500 Euro in ein Land seiner Wahl gewonnen. Dort darf er sich dann eine Destillerie aus der Nähe ansehen. Für den Barkeeper vielleicht noch ein bisschen schöner als der Titel allein: „Die Bar war immer meine Passion.“

Lesen Sie mehr:

Von Saskia Hassink

Alles ausschöpfen: Auch in der Altstadt lässt die Eutiner Verwaltung Grundstücke auf Baumöglichkeiten hin untersuchen. In zweiter Reihe gibt es Potenzial am Rosengarten und in der Schlossstraße.

09.11.2019

In Eutin und Oldenburg wurden besonder häufig defekte Bremsen und Lichter festgestellt. Zahlreiche Wagen mussten repariert werden. Welches Auto die geringsten Mängel hatte, teilt der Tüv-Nord ebenfalls mit.

09.11.2019

Bevor die Weihnachtszeit richtig losgeht, testet Konditor Jens Wallenstein Stollen von Bäckereien aus Ostholstein. Es geht um Geruch und Geschmack. Stollen enthält längst nicht mehr nur Marzipan oder Nüsse. Die Rezepte werden immer ausgefallener, etwa mit Amarena oder Kaffee.

09.11.2019