Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Doppelte „Silvester“-Party zum Finale der Hafenfesttage
Lokales Ostholstein Doppelte „Silvester“-Party zum Finale der Hafenfesttage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:10 23.07.2018
Die Band „Jeden Tag Silvester“ heizte den zahlreichen Zuschauern vor der Bühne am Hafenbecken ordentlich ein. Quelle: Fotos: Jappe
Anzeige
Heiligenhafen

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr präsentierten die Feuerwerker von Ostsee-Pyrotechnik aus Oldenburg wieder ein traumhaftes Lichterspektakel am Heiligenhafener Abendhimmel. Zehn Minuten lang schossen die Pyrotechniker Unmengen an Leuchtraketen in den Himmel. Auf drei Schwimmpontons verteilt hatten die Techniker ihr Feuerwerk unter erschwerten Bedingungen aufgebaut, da alles von den Pyroprofis per Boot zum Abschussplatz gebracht werden musste. Die Belohnung: Etliche Zuschauer rund um den Binnensee blickten gespannt in den Himmel.

Gleich zwei Mal feierten Fans und Besucher unter dem Motto „Silvester“ bei dem Finale der 43. Auflage der Heiligenhafener Festtage am Sonntagabend. Am Hafen zeigte sich die Band „Jeden Tag Silvester“ in Feierlaune und im Anschluss gab es ein knallbuntes Feuerwerk am Binnensee.

10 Minuten lang dauerte das große Höhenfeuerwerk zum Abschluss der Hafenfesttage. Auf drei Schwimmpontons war die Technik aufgebaut.

Ein kleiner Wermutstropfen blieb, denn als am Ende alle Gäste schlagartig nach Hause wollten, kollabierte der Verkehr und es kam zu Staus rund um den Binnensee.

Anzeige

Vor dem Höhenfeuerwerk hatte die Oldesloer Band „Jeden Tag Silvester“ (unter anderem bekannt durch Stefan RaabsBundesvision Song Contest“) auf der Hafenbühne ihren großen Auftritt. Vor zwei Jahren eröffnete sie noch die Hafenfesttage. Nun spielte sie zum Abschluss der Veranstaltung Lieder aus ihrem neuen Album „Geisterjägerstadt“, aber auch Hits wie „Dein Glück“. Zahlreiche Zuschauer füllten zum letzten Mal den Vorplatz am Hafen bei sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein. Sänger Bertram Ulrich verstand es dabei immer wieder die Massen mitzunehmen. Die Zuschauer dankten es ihm mit rhythmischem Klatschen, sogar eine La-Ola-Welle ging durch die Reihen.

Nach dem Konzertende strömten die Menschen zum Binnensee und stärkten sich auf der Schlemmermeile oder genossen noch einmal bei einer Fahrt im Riesenrad den weiten Blick über Heiligenhafen bei Nacht.

Arne Jappe

Anzeige