Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein SHMF auf der Insel wird 2019 verlängert
Lokales Ostholstein SHMF auf der Insel wird 2019 verlängert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 21.11.2018
Immer schnell ausverkauft: das SHMF auf Hof Johannisberg - hier im Sommer 2018 mit der Gruppe "Just 6". Quelle: GERD-J. SCHWENNSEN
Fehmarn

Musikfreunde dürfen sich freuen. 2019 wird es ein drittes Konzert des Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) auf Fehmarn geben. Weil die Scheunenkonzerte auf Johannisberg bislang immer sehr schnell ausverkauft waren, sind dort im kommenden Sommer erstmals Auftritte an zwei Tagen geplant. Das teilte Tourismusdirektor Oliver Behncke mit.

Noch nicht ganz spruchreif ist dagegen die Nachfolge-Veranstaltung für den „Kitesurf World Cup“ in Burgtiefe. Aber es tut sich etwas. „Die Verhandlungen für ein besonders medienträchtiges Event 2019 stehen kurz vor dem Abschluss“, bestätigte Behncke Dienstagabend im Tourismusausschuss.

Veranstaltungsleitung: Stelle zum 1. Februar neu ausgeschrieben

Betreuen wird dies dann die zum 1. Februar neu ausgeschriebene Stelle der Veranstaltungsleitung. Mit Vorgängerin Dr. Andrea Susanne Opielka wird der Tourismus-Service Fehmarn (TSF) zunächst für ein Jahr auf freiberuflicher Basis im Bereich Kunst und Kultur aber weiter kooperieren, so Behncke. Dazu gehören die Burger Kunsttage ebenso wie die Fährschiffkonzerte.

Unter dem Vorsitz von Aileen Ehler (CDU) diskutierte der Ausschuss den Wirtschaftsplan des Eigenbetriebes TSF für 2019. Er kalkuliert einen Jahresfehlbetrag in Höhe von 341 000 Euro sowie neue Kredite in einer Größenordnung von 3,736 Millionen Euro ein. Der Kreditbedarf in 2019 wächst damit auf 9,93 Millionen Euro. Geplante zusätzliche Investitionen im Spaßbad „FehMare“ von über 898 000 Euro stehen zunächst unter einem Sperrvermerk – hierüber wird im Detail erst 2019 entschieden. Unaufschiebbar ist allerdings, dass im Bad alle 450 Feuermelder ausgetauscht werden müssen.

Große Herausforderungen: Tourismusdirektor Oliver Behncke und Tourismusausschuss-Vorsitzende Aileen Ehler (CDU). Quelle: GERD-J. SCHWENNSEN

Für die inzwischen 12,7 Millionen Euro teure Erweiterung der Promenade am Yachthafen, für die bislang rund sechs Millionen Euro an Fördermitteln aus Kiel zugesagt wurden, hat Behncke einen weiteren „Nachschlag“ beim Land beantragt. Bei den Investitionen wurden zwei DLRG-Wachtürme am Grünen Brink und in Burgtiefe zunächst um ein Jahr zurückgestellt. Für das Geld soll ein Sprinter-Müllfahrzeug mit Aufbau angeschafft werden, um vor allem an den konzessionierten Land-Stränden die oft unappetitlichen Hinterlassenschaften von Strandbesuchern täglich besser beseitigen zu können.

Disksussion um Wirtschaftsplan 2019

Diskussionsbedarf gab es, weil im Haushaltsentwurf der Stadtpark als möglicher neuer TSF-Anlaufpunkt weiter auftaucht. Doch aktuell hat Bürgermeister Jörg Weber (SPD) das städtische Gebäude in der Burger Ohrtstraße als Alternative ins Spiel gebracht (die LN berichteten). Behncke hat daher – entgegen der Verabredung nach dem kontrovers diskutierten Mehrheitsbeschluss im September – noch keine weiteren Stadtpark-Details vorgelegt und sprach von „neuen Erkenntnissen“.

Dabei steht Weber neuer Vorschlag noch unter einem entscheidenden Vorbehalt: „Erst muss die Kommunalaufsicht den Anbau an das Verwaltungsgebäude in der Bahnhofstraße genehmigen, so lange bleibt es in der Ohrtstraße wie bisher.“ Die Kosten hierfür werden auf 1,5 Millionen Euro geschätzt.

Doch möglicherweise gibt es auch in Burgtiefe eine neue Entwicklung um das „Haus des Kurgastes“, das ebenfalls für den TSF in Frage kommt. Behncke bestätigte eine Rückmeldung vom Rechtsanwalt der holländischen Hotelinvestoren, die erst am Dienstag eingegangen sei. Die Stadt hatte dem Eigentümer ein Kaufangebot gemacht.

Gerd-J. Schwennsen

Die Heiligenhafener Tafel durfte sich kürzlich auf Einladung der Organisatoren auf der Wardermesse präsentieren. Die Erlöse aus dem Losverkauf der Tombola, rund 2500 Euro, gingen ebenfalls an die Tafel.

21.11.2018

Die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht lädt vom 1. Dezember bis 6. Januar zum Schlittschuhlaufen auf die Hafenwestseite. Die Fläche ist 15 mal 30 Meter groß und überdacht.

21.11.2018

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) lobte den jahrzehntelangen Einsatz von Anna Gomberg aus Stolpe. Sie hat sich um Tausende Tiere gekümmert. Viele Wildtiere wurden aufgepäppelt.

21.11.2018