Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein ESV: Mitgliederzahl sinkt auf unter 400
Lokales Ostholstein ESV: Mitgliederzahl sinkt auf unter 400
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 31.01.2019
Wolfgang Ruge (stehend), Geschäftsführer beim KSV Ostholstein, erläuterte Themen aus der Kreissportpolitik. Ihm zur Seite saßen (v. l.) Katharina Sengelmann, Werner Koop und Schriftführerin Tanja Reiter. Quelle: Gemoll
Anzeige
Fehmarn

Mit unverändertem Vorstand gehen die Eisenbahnsportler der Insel Fehmarn (ESV) ins neue Vereinsjahr. Der Zweite Vorsitzende. Florian Rietzrau wurde bei der Jahresversammlung von den 30 Mitgliedern ohne Gegenstimme im Amt bestätigt.

Nicht nur Positives bilanzierte der Vorsitzende Werner Koop in seinem Jahresbericht. Fast komplett hatte sich 2018 die Schießsparte aus dem Verein verabschiedet. So sank die Mitgliederzahl auf knapp unter 400. Davon seien die Hälfte inzwischen passive Mitglieder, bedauerte Koop. Dennoch prägt der Breitensport den ESV. In acht Sparten kann man Sport treiben, dazu gibt es Kinder- und Jugendgruppen. Erfolgreiche Sportler waren im vergangenen Jahr Manuela Lesch mit ihrem zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften der Bogenschützen und die Kegel-Damen, die in die Landesliga aufgestiegen sind.

Anzeige

Beitragserhöhung von 2020 an beschlossen

Kassenwartin Katharina Sengelmann präsentierte einen ausgeglichenen Haushalt, trotz des sechswöchigen Ausfalls von Einnahmen für die Kegelbahnen, die wegen eines Stromausfalls nicht nutzbar waren. Eine moderate Beitragserhöhung von 2020 an beschloss die Versammlung trotzdem.

Werner Koop (l.) und Katharina Sengelmann ehrten (2. v. l.) Jörg Nemitz, Torben Manowski, Anna Stier, Burkhard Skibba, Tim Haye und Torsten Steenbock für 20- und 30-jährige Mitgliedschaft. Quelle: Gemoll

Auch dabei waren außerdem Wolfgang Ruge, Geschäftsführer des Kreissportverbandes, und der stellvertretende Bürgermeister Heinz Jürgen Fendt (SPD).

Karlheinz Gemoll