Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Einbrecher bedroht Hausbewohner mit Besenstiel
Lokales Ostholstein Einbrecher bedroht Hausbewohner mit Besenstiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 23.02.2018
Quelle: Symbolbild, LN-Archiv
Anzeige
Oldenburg in Holstein

Am Mittwochnachmittag betrat nach Angaben der Polizei ein 25-jähriger Mann ein in der Bahnhofstraße befindliches Mehrfamilienhaus, um sich Wertgegenstände und Bargeld zu beschaffen.

Um 15.28 wurde der Polizei in Oldenburg mitgeteilt, dass es in einem Wohnhaus in der Bahnhofstraße zu einem Überfall gekommen sein soll. Eine dunkel bekleidete, zirka 1,70 Meter große Person mit Pudelmütze und Sonnenbrille sei mittlerweile in das Bahnhofsgebäude gelaufen. Bei Eintreffen der Funkwagenbesatzung der Polizeistation Oldenburg konnte die beschriebene Person um 15.35 Uhr auf dem Bahnsteig angetroffen und festgenommen werden.

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge war der Mann im Flur des Wohnhauses an einen Besenstil gelangt, mit dem er einem Bewohner des Hauses gegenüber die Forderung von Geld unterstreichen wollte. Dieser wurde durch Abwehrreaktionen an der Hand verletzt, konnte dem Mann dann aber schließlich den Besenstiel entreißen.

Nachdem der Beschuldigte dann noch eine weitere Wohnungstür eingetreten hatte, verließ er das Haus in Richtung Bahnhof, wobei er von einem anderen Hausbewohner fotografiert wurde. Dieser stellte der Polizei die Bilder zur Verfügung, so dass der Täter am Bahnhof identifiziert werden konnte.

Aufgrund des Verdachts des Einflusses von Drogen ordnete ein Bereitschaftsrichter aus Lübeck die Entnahme einer Blutprobe an. Nach Rücksprache mit einer Amtsärztin aus Eutin wurde der Mann im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen einer Klinik in Heiligenhafen zugeführt.

Die weiteren Ermittlungen zum vorliegenden Fall der versuchten räuberischen Erpressung werden bei der Kriminalpolizeistelle Oldenburg geführt.