Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Polizei jagt Einbrecher – und fasst zwei
Lokales Ostholstein Polizei jagt Einbrecher – und fasst zwei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 27.12.2018
Einbrüche meldet die Polizei aus Malente und aus Warnsdorf (Symbolbild). Quelle: Holger Kröger
Malente/Warnsdorf

Nach einem Einbruch in Malente gelang es der Polizei trotz eines gefährlichen Einsatzes nicht, drei Einbrecher auf ihrer Flucht im Auto zu stoppen. Dabei wurde ein Beamter verletzt. Er gab zudem einen Schuss ab, der aber seine Wirkung verfehlte.

Der Polizei war in der Nacht zum zweiten Weihnachtstag um kurz vor 2 Uhr gemeldet worden, dass Einbrecher versuchten, in eine Gaststätte an der Malenter Bahnhofstraße zu gelangen. Kurz vor dem Eintreffen der Polizei flüchteten die Täter. Bei der Fahndung sollte ein verdächtiges Auto angehalten werden, das aus Richtung Lütjenburger Straße kommend über die Neversfelder Straße raste. Um es zu stoppen, wurde ein Streifenwagen des Polizeireviers Eutin quer auf die Fahrbahn gestellt. Das Auto, ein 3er BMW, fuhr direkt auf einen vor dem Streifenwagen stehenden Polizisten zu und hielt erst an, als der Mann seine Dienstwaffe zog.

Als weitere Funkwagen näher kamen, fuhr der BMW mit quietschenden Reifen wieder los. Dadurch wurde der Polizist auf der Straße am linken Knie verletzt. Schwerere Verletzungen wurden nach Polizeiangaben vermutlich nur verhindert, weil der Beamte geistesgegenwärtig zur Seite springen konnte. Er versuchte noch, den BMW durch einen Schuss in den linken Hinterreifen zu stoppen, was aber misslang. Das Auto, ein älteres, viertüriges BMW-Modell in Silber, war und blieb verschwunden.

Die Ermittler der Kriminalpolizeistelle Eutin, Tel. 045 21/80 10, hoffen auf Zeugen. Das Kennzeichen des BMW beginnt mit „PLÖ“, am Ende steht eine dreistellige Zahl. Die zwei vorn im Fahrzeug sitzenden Männer sollen südländisch aussehen. Der Beifahrer soll schlank, der Fahrer eher dick gewesen sein, hat dunkle Haare und trug einen dunklen Vollbart. Beide Personen werden auf Ende 20 geschätzt. Vom dritten Mann, der hinten rechts im Auto saß, gibt es keine Beschreibung.

Zwei weitere Taten in Malente

In der gleichen Nacht wurde bei einem Einbruch in ein Reisebüro in der Bahnhofstraße eine geringe Menge Bargeld sowie Werkzeug entwendet, außerdem wurde neben einem Restaurant in der Frahmsallee ein Zigarettenautomat gestohlen. Einen Zusammenhang mit dem Einbruch in der Bahnhofstraße schließt die Polizei nicht aus.

Karls Erlebnisdorf in Warnsdorf wurde in der Nacht auf den ersten Weihnachtstag das Ziel von Einbrechern. Nach ersten Ermittlungen der Polizei kamen die Täter über das Freigelände. Sowohl im Außen- wie auch im Innenbereich gingen die vermutlich vier Einbrecher verschiedene Automaten an, um an die Münzbehälter zu gelangen. Das löste einen Alarm aus.

Die Polizei suchte sofort mit mehreren Funkwagen die Umgebung ab. Um 0.38 Uhr kontrollierte eine Funkwagenbesatzung des 2. Polizeireviers Lübeck ein Auto, in dem zwei Männer saßen. Es stellte sich heraus, dass die beiden 22 und 20 Jahre alten Männer aus Mecklenburg-Vorpommern mit großer Wahrscheinlichkeit an dem Einbruch in das Erlebnisdorf beteiligt waren. Beide wurden vorläufig festgenommen und zum Zentralen Polizeigewahrsam in Lübeck gebracht. Das Auto wurde als Tatmittel, das darin liegende Geld und Einbruchswerkzeug als Beweismittel sichergestellt.

Susanne Peyronnet

Ostholstein Polizei rät zur Vorsicht - Einbrecher unterwegs in Kellenhusen

Im Dezember hat es im Seebad vier Einbrüche gegeben, im Bereich der Kriminalpolizeistelle Neustadt wurden sogar 14 registriert. Die Polizei ermittelt.

27.12.2018

Positive Haushaltsbilanz bei Amt und Dörfern: Auch 2019 bleiben sie schuldenfrei.

27.12.2018

Die Landesbibliothek Eutin verfügt über zwei Dutzend historischer Reisespiele. Über Antiquariate und das Internet stöbert der Leiter der Forschungsstelle zur historischen Reisekultur immer wieder neue auf.

26.12.2018