Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Erste Trauung für Bürgermeisterin Hatice Kara
Lokales Ostholstein Erste Trauung für Bürgermeisterin Hatice Kara
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 13.10.2013
Das Hochzeitspaar und seine Standesbeamtin: Bürgermeisterin Hatice Kara mit Yasemin und Steffen Reichenauer nach der Trauung im Alten Rathaus in Timmendorfer Strand. Quelle: René Kleinschmidt
Anzeige
Timmendorfer Strand

Die Aufregung und Nervosität kurz vor ihrer ersten Amtshandlung als Standesbeamtin legte sich schnell. Und Cornelia Jaster, die seit über 30 Jahren Eheschließungen vornimmt und sich als „Assistentin“ im Hintergrund aufhielt, musste auch nicht eingreifen oder helfen. Mit Bravour bestand Hatice Kara jetzt ihre erste Eheschließung im Trauzimmer des Alten Rathauses am Timmendorfer Platz.

Seit September ist die Bürgermeisterin von Timmendorfer Strand offiziell Eheschließungsstandesbeamtin, so die genaue Bezeichnung, die sie nach einem absolvierten Seminar tragen darf. So traute sie jetzt Yasemin Coskun (27) und Steffen Reichenauer (30) aus Niendorf/Ostsee. Das frisch vermählte Hochzeitspaar war sehr zufrieden mit der Trauung, und Hatice Kara fiel ein Stein vom Herzen, nachdem alles fehlerfrei abgelaufen war.

Anzeige

Yasemins Vater hat mich vor einigen Wochen gebeten, die Trauung seiner Tochter vorzunehmen. Daraufhin habe ich das notwendige Seminar belegt und wurde schließlich zur Standesbeamtin bestellt“, berichtet Kara, die in der türkischen Nachbarstadt des Brautvaters geboren wurde. Leider war es Toni Coskun aber nicht mehr vergönnt, die Trauzeremonie zu erleben, da er kürzlich nach langer, schwerer Krankheit verstarb. Yasemin Coskun ist wie Bürgermeisterin Kara türkischer Abstammung, aber in Eutin geboren und in Timmendorfer Strand aufgewachsen. Ihr frisch angetrauter Ehemann Steffen stammt aus Pritzwalk. Nachdem sie sich im vergangenen Jahr kennen- und lieben gelernt haben, wohnen sie zusammen in Niendorf, tragen fortan den Familiennamen Reichenauer und freuen sich auf den Nachwuchs, der unterwegs ist.

Für Auflockerung sorgte die frisch ernannte Standesbeamtin, als sie die wichtigste Frage an Steffen Reichenauer auf Türkisch stellte. Dieser sorgte für Verwunderung und Lacher, als er auf Türkisch mit „Ja“ antwortete. Damit die Eheschließung aber auch rechtlich keine Formfehler enthält, wiederholte Hatice Kara die Frage natürlich noch einmal auf Deutsch — und auch hier antwortete der Bräutigam mit einem lauten „Ja“.

rk