Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Bewegender Abschied von Volker McRätzke
Lokales Ostholstein Bewegender Abschied von Volker McRätzke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 08.10.2019
Familie, Freunde und Wegbegleiter nahmen in der Eutiner Friedhofskapelle Abschied von Whiskybotschafter Volker McRätzke. Quelle: Susanne Peyronnet
Eutin

Sláinte, Volker! Mit dem gälischen Cheers, dem Trinkspruch, der wörtlich übersetzt „Gesundheit“ bedeutet, verabschiedeten sich am Dienstag Familie, Freunde und Wegbegleiter von Volker Rätzke. Es war eine bewegende Trauerfeier für den mit 55 Jahren an Leukämie gestorbenen Eutiner, aber auch eine, die ganz in seinem Sinne gewesen wäre. Bunt, schottisch, musikalisch und am Ende mit einem herzhaften Schluck Whisky, eingeschenkt aus einem silbernen Flachmann.

Trauergäste im Kilt

Die kleine Kapelle vermochte nicht die vielen Gäste zu fassen, die vom Whiskybotschafter McRätzke Abschied nahmen. Aus allen Phasen seines abwechslungsreichen Lebens waren sie gekommen. Aus den Zeiten, als er die Musikkneipe „Cocker“ betrieb, aus seiner Zeit als Impresario beim „Theater mit Mumm“, aus der Zeit, als er sich als Whiskybotschafter mit mehr als 1750 Tastings in den vergangenen 30 Jahren einen Namen machte. Gemäß Volker Rätzkes Wunsch, nicht in Trauerkleidung zu erscheinen, aber auch als Verbeugung vor einem großen Schottland-Liebhaber, erschienen etliche Männer im Kilt.

Einen Whisky auf Volker trinken Georg Starke, Christian Jedtberg, Sven Franz und Rouven Ambaum (von links). Quelle: Susanne Peyronnet

Rouven Ambaum etwa. Er erzählt: „Volker hat mich zum Kilt gebracht.“ Oder Georg Starke, Schauspieler mit eigener Show „A Scottish Night“, der berichtet, er kenne Volker Rätzke seit neun Jahren. Sven Franz kam zwar nicht im Kilt, aber mit einem langen und zusammengezwirbelten Bart. Das „Cocker“ sei die Heimspielstätte des Dartvereins gewesen, berichtet er.

Kurzes Abriss seines Lebens

Welche Gefühle die Trauergäste und viele andere Volker Rätzke entgegenbringen, machte Trauerredner Dietrich Eicke deutlich: „Er muss schon etwas ganz Besonderes gewesen sein, wenn so viele Menschen mit so viel Wärme, Herzlichkeit und guten Gedanken an ihm und seinem Schicksal teilnehmen.“ Nach einem kurzen Exkurs über Rätzkes frühe Jahre, seine Ausbildung zum Steuerfachgehilfen, sein kurzes Intermezzo als Wiegemeister in einem Kieswerk, ging Eicke ausführlich auf den Whiskybotschafter ein.

Familie, Freunde und Wegbegleiter nehmen an der Trauerfeier für den Eutiner teil.

Dem setzte Paddy Schmidt ein musikalisches Denkmal, in dem er Billy JoelsPiano Man“ umdichtete auf Volker Rätzke: „There’s a big man standing behind the bar, making love to his whisky and rum . . .“, ein Lied, das in der Kapelle erklang. Ebenso wie Rätzkes Lieblingslied „The Wild Mountain Thyme“. Livemusik, natürlich schottische, steuerten Baltic Scots und Alex Erskine bei, alles sehr lange Weggefährten des Verstorbenen.

Sein letzter Wunsch

„Viel zu früh, mit nur 55 Jahren ist ein Mann mit sonnigem Gemüt, vielen Facetten und vielen Talenten von der Eutiner Bühne abgetreten. Einer Bühne, die er mit unglaublicher Präsenz, mit Warmherzigkeit und Offenheit gefüllt hat. Und damit hat er dann auch umgekehrt die Herzen der Menschen für sich gewonnen“, sagte Eicke und erntete zustimmendes Nicken. Der „Whisky Man“ ist nicht mehr da. Volker Rätzke findet seine letzte Ruhestätte im Friedwald in Malente-Timmdorf. Dafür und für die DKMS, (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) werden Spenden gesammelt. Das war ein Wunsch von Volker Rätzke.

Von Susanne Peyronnet

Im Herbst befreien Bauhof-Mitarbeiter die Straßen von Laub. Auch Hausbesitzer können zur Straßenreinigung verpflichtet sein. Timmendorfer Strand klagt, dass das viele Anwohner vernachlässigen. Und Oldenburg hat Kontrollen mit möglicher Ahndung dreckiger Bereiche angekündigt.

08.10.2019

Am 31. Oktober ist Halloween. Passend dazu lädt der Tourismus-Service Fehmarn in den Herbstferien Kinder zu Gruselwanderung und Party ein. In Neustadt findet ein großer Halloween-Walk statt.

08.10.2019

Fast acht Wochen später als zunächst angekündigt geht das „Peter Pane“-Lokal an den Start: Vom 9. Oktober an soll es im ehemaligen „Nautic Garden“ edle Burger geben. Im Nautic Club soll in vier Wochen wieder gefeiert werden können.

08.10.2019