Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Volksbank zieht positive Bilanz
Lokales Ostholstein Volksbank zieht positive Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 14.06.2019
Der Vorstandssprecher der Volksbank Eutin Matthias Benkstein blickte auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück Quelle: Dirk Schneider
Malente

Die Volksbank Eutin kann trotz anhaltend niedriger Zinsen auf ein finanziell erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurückblicken. Überschattet wurde es allerdings von einem menschlichen Verlust. Die Vertreterversammlung trauerte um die im Dezember im Alter von 45 Jahren verstorbene Bankdirektorin Tanja Kannenberg.

Vorstandssprecher Matthias Benkstein eröffnete seinen Jahresbericht sichtlich bewegt mit dem kurzen Nachruf: „Das Leben ist nicht fair.“ Dabei erinnerte er in wenigen, aber beeindruckenden Schilderungen, wie selbstbewusst und zielstrebig seine ehemalige Mitarbeiterin schon in jungen Jahren auch ihm gegenüber aufgetreten sei. „Das hat mir imponiert.“ Dieses Führungstalent habe er dann gefördert und gefordert. Eine besondere Fähigkeit habe sie aber schon mitgebracht. „Tanja Kannenberg hat stets die Herzen der Menschen berührt und für sich gewonnen“, sagte Benkstein.

Volksbank will an Filialen festhalten

In dem Jahresbericht standen dann nüchterne Zahlen im Vordergrund. Die Bilanzsumme der Volksbank Eutin sei um 4,7 Prozent auf 496,3 Millionen Euro gestiegen, berichtete Matthias Benkstein. Ende 2018 zählte die Volksbank Eutin 10 379 Mitglieder. Trotz anhaltender Niedrigzinsphase sei der Zinsüberschuss mit 10,3 Millionen Euro leicht gestiegen. Zugleich habe man die Personalkosten bei der Volksbank Eutin auf sechs Millionen Euro und die Verwaltungsaufwendungen auf 3,3 Millionen Euro senken können.

Auf Empfehlung von Aufsichtsrat und Vorstand beschloss die Vertreterversammlung eine Dividende von sechs Prozent auf die Anteile aller Mitglieder auszuschütten. Trotz des Drucks der Digitalisierung und der wachsenden Konkurrenz durch Unternehmen wie Google, Apple, Amazon und Co., die früher mit Banking rein gar nichts zu tun hatten und jetzt in den Markt drängen, halte man an den Filialen als Anlaufstelle für die persönliche und qualifizierte Beratung fest, kündigte Benkstein an.

Patrick Gütschow stellte sich als neues Vorstandsmitglied der Volksbank Eutin vor Quelle: Dirk Schneider

Neues Vorstandsmitglied aus Oldenburg

Diese Verankerung in der Region sei eine der Stärken der Volksbank. Eine weitere Stärke sei die genossenschaftliche Organisationsform, hob Patrick Gütschow hervor, der sich als frisch berufenes Vorstandsmitglied der Versammlung vorstellte. „Die Bankeigentümer sind zugleich auch unsere Kunden.“ Der 42-jährige Diplom-Bankbetriebswirt und Manager of Banking stammt aus Oldenburg (Holstein) und kennt die Region aus dem Effeff und hat vor allem große Freude am direkten Kundengeschäft. „Wir dürfen die Menschen begleiten und dabei helfen, Ziele und Wünsche zu realisieren“, beschrieb der zweifache Familienvater seine persönliche Motivation.

Dirk Schneider

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Diplom-Meteorologe forderte beim „Kommunaldialog“ der SH Netz AG in der Reetscheune von Gut Hasselburg eindringlich zum Umdenken auf. Der Klimawandel ist auch Schleswig-Holstein angekommen. Die Wetterentwicklungen seien immer dramatischer.

14.06.2019

Der Grömitzer Jugendstrand startet in die erste Saison. 35 000 Euro wurden investiert. Die EU beteiligte sich. Am 27. Juni gibt es eine große Einweihung mit Mountainbike-Strecke, SUP, Soccerturnier und DJ.

14.06.2019

Die Gesellschaft für Energie und Klimaschutz hat Städte im norddeutschen Raum ausgezeichnet. Ein Viertel des Preisgeldes geht nach Neustadt. Die Stadtwerke überzeugten mit Neubau und Wärmenetz-Konzept.

14.06.2019