Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Liebe und Intrige: Künstler proben den „Maskenball“
Lokales Ostholstein Liebe und Intrige: Künstler proben den „Maskenball“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 19.06.2019
Ausgelassene Stimmung in der Opernscheune: Intendantin Dominique Caron (l.) und Dirigent Hilary Griffiths (r.) mit dem Ensemble für den „Maskenball“. Quelle: Ulrike Benthien
Anzeige
Eutin

 Es summt und vibriert in der Opernscheune am Eutiner Schlossgarten. Hin und wieder ist eine kraftvolle Tonfolge zu hören. Mittlerweile sind fast alle Künstler eingetroffen, die in dieser Spielzeit auf der Bühne der Eutiner Festspiele stehen werden. Das Ensemble für das Musical „Kiss me, Kate“ ist bereits mitten in den Proben, die Sänger, die in Verdis Oper „Ein Maskenball“ mitwirken werden, haben die ersten Abstimmungsgespräche, Einweisungen und Kostümproben hinter sich.

Drei Wochen Zeit zum Proben

„Am Theater sind sechs Wochen Probenzeit üblich, wir haben drei. Das ist ein Wagnis, aber die Voraussetzungen sind exzellent“, sagt Dominique Caron bei der offiziellen Vorstellung der Künstler. Die Intendantin meint damit die künstlerische Qualität ihrer Sänger, für die auch Dirigent Hilary Griffiths nur lobende Worte findet: „Dominique Caron hat ein glückliches Händchen bei der Besetzung.“ Griffiths hat in seiner langen Karriere – davon 16 Jahre als musikalischer Leiter bei den Festspielen bis 2004 – etliche Male bei Aufführungen der Verdi-Oper, Original-Titel „Un ballo in maschera“, im In- und Ausland am Pult gestanden. „Es ist keine einfache Oper, sie kann leicht unterschätzt werden. Es ist viel, viel Musik, unzählige Auftritte hier und da“, sagt er, worauf Dominique Caron sofort ergänzt: „Wir werden das wuppen!“

Anzeige

Viele Sänger feiern Premiere mit neuen Partien

Die meisten Sänger debütieren in Eutin mit ihren „Maskenball“-Partien. Beispielsweise Mezzosopranistin Milana Butaeva als Hellseherin „Ulrica“. Sie feierte in mehreren Spielzeiten in Eutin große Erfolge. Sopranistin Hale Soner, im vergangenen Jahr eine umjubelte „Violetta“ in der Verdi-Oper „La Traviata“, wird erstmals die Rolle des Pagen Oskar übernehmen. „Es sind alles ganz wunderbare Sänger“, schwärmt Dominique Caron, die mit dieser letzten Produktion ihrer Amtszeit in Eutin „eine beeindruckende Visitenkarte für die Oper bei den Festspielen“ abgeben möchte.

Musik auf dem Markt, Führungen in der Opernscheune

Mit einer Bühnenshowauf dem Marktplatz und einem Tag der offenen Tür in der Opernscheune geben die Eutiner Festspiele am Sonnabend, 22. Juni, einen ersten Einblick in ihre neue Saison.

Ab 10 Uhr wird das Musical-Ensemble bekannte Szenen und Songs aus Cole Porters Erfolgsstück „Kiss me, Kate“ auf einer Bühne vor dem Rathaus darbieten. Hardy Rudolz, künstlerischer Leiter Musical bei den Festspielen, moderiert und stellt die Künstler vor. Außerdem werden Intendantin Dominique Caron und Dirigent Hilary Griffiths beim Wochenmarkt-Kochen mit Harry Heinsen ihre Küchenkünste unter Beweis stellen.

Ab 12 Uhr sind in der Opernscheune Besucher willkommen. Von der Schneiderei bis zur Tontechnik, von der Bühnenmalerei bis zur Konzertkasse stehen ihnen die Türen zu allen Abteilungen offen. Jeweils zur vollen Stunde gibt es Führungen durch die Opernscheune. Stippvisiten bei den Proben fürs Musical und die Oper „Ein Maskenball“ sind ebenfalls möglich.

Neue Bühne und neue Technik

Viel mehr Möglichkeiten eröffnet auch die neue Bühne, die jetzt wie eine „Riesenterrasse mit Stufen“ ist, sagt Caron. Vorher hatten die Darsteller oft mit der schrägen und bei Regen rutschigen Bühne zu kämpfen. Erheblich aufgerüstet wurde zudem die Tontechnik.

Fahrradunfall: Dirigent muss die Zähne zusammenbeißen

Dominique Caron und Hilary Griffiths freuen sich auf die vor ihnen liegenden Wochen und die Arbeit mit den Künstlern. „Die großen Schätze dieser Oper sind die Ensembles, sie sind ihr Lebensblut. Verdi hat nie vorher oder danach so viele Ensembles geschrieben“, sagt Griffiths, der erklärt, er liebe besonders die „grandiose Schlussszene“. Der Dirigent muss derzeit die Zähne zusammenbeißen: Er hatte am Dienstag einen Fahrradunfall und hat sich dabei Verletzungen am rechten Unterarm und am Knie zugezogen. Sein Humor ist ihm nicht abhanden gekommen: „Dirigenten kennen keinen Schmerz – nur, wenn im Orchester die Töne nicht sitzen!“

Termine und Karten

Die öffentliche Generalprobefür das Musical „Kiss me, Kate“ findet am Mittwoch, 26. Juni, um 20 Uhr auf der Seebühne statt. Die Premiere folgt am Freitag, 28. Juni, um 20 Uhr. Weitere Termine: 30. Juni; 4., 5., 6., 14., 18., 27. und 28. Juli; 1., 2., 10., 11., 16., 23. und 24. August.

 Die Oper „Ein Maskenball hat am Freitag, 12. Juli, Premiere. Weitere Aufführungen: am 13., 19. und 26. Juli; außerdem am 3., 9. und 22. August.

Karten für alle Vorstellungen gibt es unter Telefon 045 21/800 10 oder im Internet unter www.eutiner-festspiele.de.

Ulrike Benthien