Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Eutiner Geschäft Kurvenreich zieht in die Königstraße
Lokales Ostholstein Eutiner Geschäft Kurvenreich zieht in die Königstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 05.12.2019
Aktuell wirbt der Laden bereits mit Räumungsrabatten. Quelle: Maike Wegner
Eutin

In der Eutiner Innenstadt verändert sich schon bald eine weitere Ladenfläche: Das Geschäft Kurvenreich zieht von der Petersstraße in die Königstraße. Aktuell gibt es bereits 20 Prozent Rabatt auf alles. Das Fachgeschäft, das sich der Mode für kurvige Damen verschrieben hat, ist ein Tochtergeschäft des Kaufhauses LMK. Die Veränderung hat laut LMK-Mitarbeiterin Alexa Holst vor allem mit der Größe der Ladenfläche zu tun. „Die neue Fläche ist größer und geräumiger“, sagt sie.

Eröffnung für Anfang Januar geplant

Für die Kunden ändert sich allerdings lediglich der Ort. „Das Sortiment bleibt gleich“, verspricht Holst. Noch bis Ende Dezember ist das Geschäft an gewohnter Stelle zu finden. „Anfang Januar ist dann die Eröffnung in der Königstraße 9 geplant. Einen genauen Termin können wir derzeit noch nicht sagen“, sagt Alexa Holst. Nach LN-Informationen soll in die frei werdende Ladenfläche in der Peterstraße ein hochwertiges Haushaltswarengeschäft ziehen.

Erst vor Kurzem hat in der Königstraße ein Geschäft für Hundezubehöreröffnet. In der Peterstraßewollen sich im kommenden Jahr außerdem der Euroshop und die Filiale von Ernsting’s Family vergrößern. Ins Untergeschoss des Gebäudes zieht außerdem Woolworth.

Mehr Artikel aus Ostholstein

Von mwe

Die Kampfkunst Academy Eutin feiert Jubiläum: Vor 20 Jahren eröffnete die Lübeckerin Martina Baumgardt die Wun-Hop-Kuen-Do-Schule am Eutiner Marktplatz.

05.12.2019

Schutzstreifen für Fahrräder und ein Abbiegeverbot: So sollte die Sicherheit für Radfahrer in der Eutiner Elisabethstraße erhöht werden. Doch die Eutiner Politik lehnte das Konzept ab, weil Staus und Überlastungen auf anderen Straßen drohen könnten.

05.12.2019

Der Zweckverband arbeitet weiter am flächendeckenden Ausbau. In elf von 29 Gemeinden laufen gerade die Arbeiten. Angeschlossen ist allerdings noch niemand in diesen Orten. Warum der Ausbau so schleppend läuft und welche Hindernisse es gibt.

05.12.2019