Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Fehmaraner Firma ist ein echter Partner der Feuerwehr
Lokales Ostholstein Fehmaraner Firma ist ein echter Partner der Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 11.09.2019
Im Beisein von Wehrführung, Firmenangehörigen und stellvertretendem Bürgermeister Heinz Jürgen Fendt (SPD) nahm Geschäftsführer Sven Helmut Schulz (2. v. l.) das Schild entgegen. Quelle: Michael Kirchner
Landkirchen auf Fehmarn

Die Firma „Helmut Schulz, Landmaschinen, Heizung und Elektro“ in Landkirchen unterstützt die Arbeit der Feuerwehr ideell und tatkräftig, und das bereits seit Generationen. Der Feuerwehr-Landesverband Schleswig-Holstein hat diese positive Haltung jetzt mit dem Ehrenschild „Partner der Feuerwehr“ honoriert.

Peter-Daniel Schulz, seit Jahrzehnten wie sein Vater und sein Großvater Mitglied der Landkirchener Feuerwehr, hat die Geschäftsführung 2016 an seinen Neffen Sven Helmut Schulz übergeben, der die Firmentradition auch in dieser Hinsicht fortsetzt. Wie Fehmarns stellvertretender Gemeindewehrführer Heino Lafrenz bei der Schildübergabe erzählte, seien zurzeit vier Arbeitnehmer der Firma aktive Mitglieder der Wehr.

Diese Firmen wurden von der Feuerwehr ausgezeichnet

Freistellung von Mitarbeitern ist nicht selbstverständlich

Im Alarmfall während der Arbeitszeit könnten die Mitarbeiter ohne Weiteres alles stehen und liegen lassen und zum Einsatzort eilen. Zudem stelle die Firma der Wehr ihr Gelände zu Übungszwecken sowie Material, Werkzeug und Fahrzeuge zur Verfügung. „Keine Selbstverständlichkeit“, lobten auch Wehrführer Torsten Steffen und Fehmarns stellvertretender Bürgermeister Heinz Jürgen Fendt (SPD).

Lesen Sie auch:
Ostholsteins starke Feuerwehr-Partner.

Von Michael Kirchner

Während einer Einsatzfahrt im Juli 2018 sind acht Feuerwehrleute in Heiligenhafen schwer verletzt worden. Jetzt bekamen sie Besuch: Klaus Schlie (CDU) überreichte ihnen Landtagsmünzen.

10.09.2019

In Cismar kam es am Montag zum Zusammenstoß von zwei Pkws. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt, darunter ein Säugling. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

10.09.2019

Nachdem der Schwindel um ihre schweren Krankheiten aufgeflogen war, zogen die Jungen durch Pflegefamilien und Heime. Stets behielt die Mutter den Einfluss auf ihre Söhne, die immer wieder wegliefen und sogar eine Weile lang verschollen waren. Das berichteten Zeugen am dritten Prozesstag.

10.09.2019