Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Sportler-Gala mit Tanz, Musik und Jonglage
Lokales Ostholstein Sportler-Gala mit Tanz, Musik und Jonglage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 21.01.2019
Einen heißen Boogie-Woogie legte im Showteil eine Gruppe derTanzschule Huber-Beuss aus Lübeck auf's Parkett. Quelle: Michael Kirchner
Fehmarn

Der 21-jährige Reiter Sven Gero Hünicke aus Bannesdorf ist „Sportler des Jahres“ der Insel Fehmarn. Zusammen mit weiteren erfolgreichen Sportlern des Jahres 2018 wurde er im Rahmen einer großen Gala in der Fehmarn-Sporthalle Burg geehrt. Für die Insel ist es das sportliche Ereignis des Jahres. Zum 23. Mal veranstalteten das Fehmarnsche Tageblatt, dessen Leser die Wahl aus einer Liste von nominierten Sportlern vornehmen, die Stadt und der Sportverein (SV) Fehmarn die große Sportgala. Benannt ist sie nach ihrem Begründer, dem früh verstorbenen Sportredakteur und Fußballer Heiko Witt. Moderiert von Heinz Jürgen Fendt, erlebten die zahlreichen Zuschauer einen tollen Nachmittag mit Sport, Show, und Musik.

Siegertreppchen gehört Reitern und Leichtathleten

Erstplatzierter Sven Gero Hünicke vom Fehmarnschen Ringreiterverein ist in seiner Altersgruppe Junge Reiter unter anderem deutscher Meister im Springreiten, errang den 2. Platz beim „Holsteiner Masters“ und einen 3. Platz beim „Preis der Besten“. Platz 2 in der Gunst der Leser und „Vizesportlerin des Jahres“ wurde die Leichtathletin Daniela Thiele, Kreismeisterin im 5000-Meter-Lauf. Auf Platz 3 kam Fehmarns Vielseitigkeitsreiter Kai Rüder, unter anderem Fünfter bei der Weltmeisterschaft im Mannschaftsreiten. Platz 4 belegte Tischtennis-Spieler Thomas Rau.

Fehmarns Sportler des Jahres auf der Siegertreppe. Mitte: Reiter Sven Gero Hünicke (Platz 1), links Leichtathletin Daniela Thiele (Platz 2) und rechts Reiter Kai Rüder (Platz 3). Quelle: Michael Kirchner

Musik, Tanzeinlage und Jugendehrung

Den musikalischen Auftakt des Sportnachmittags bildete das Duo Chriscontrol & Matthias Jährig mit flotten Beats. Zum Ehrensportler des Jahres wurde eingangs Ulrich Minde ernannt, früherer Sportlehrer des Inselgymnasiums, seit über 40 Jahren Mitglied im SV und 30 Jahre Basketballtrainer beim SV. Im Showteil legte dann ein Team der Tanzschule Huber-Beuss aus Lübeck einen gekonnten Boogie-Woogie mit fliegenden Röcken, Überschlag und tollen Hebefiguren auf das Parkett der Großsporthalle. Weiter ging es mit den Ehrungen: Bei den Jugendlichen wurde Zoe Lange (Jahrgang 2010, Grundschule Burg), Kreismeisterin im Crosslauf, Sportlerin des Jahres. Ihr folgen auf Platz 2 Nico Paulsen von der Sportschule Tangun, Landesmeister im Hyonglaufen, und auf Platz 3 Nico Schmahl (Kastanienhof) mit Gold bei den Special Olympics.

Mannschaftsehrung und Ballkünstler als Showact

Als beste Mannschaft des Jahres glänzt auf Platz 1 der Handballnachwuchs des SV Fehmarn: Die Mädchen und Jungen des „Mini-Mix“ wurden Meister in der Staffel B. Gleich zwei Mal vertreten waren auf dem Siegertreppchen die fehmarnschen Tischtennis-Cracks. Platz 2 in der Gunst der Wähler belegte die Tischtennis-Spielgemeinschaft, die 2018 Meister in der 1. Kreisklasse wurde, und Platz 3 die Tischtennis-Mannschaft des SV (Meister in der 2. Kreisklasse).

Sportgala2: Zu  "Teams des Jahres" wurden die Handballer des Mini-Mix des SV Fehmarn (vorne) und die Tischtennis-Spieler der SG Fehmarn und des SV Fehmarn gewählt. Quelle: E-Mail-LN-Oldenburg

Mit dem Ballkünstler Julian Hollands war es den Veranstaltern auch in diesem Jahr gelungen, im Showteil eine echte Attraktion zu bieten. „Jolinho“, so sein Künstlername, jonglierte stehend, liegend und sogar im Handstand mit dem runden Leder und wurde von den begeisterten Zuschauern erst nach einer Zugabe in die Umkleidekabine entlassen.

Sportgala3: Ballartist Julian Hollands begeisterte mit seinen Künsten das Publikum in der Fehmarn-Sporthalle.   Fotos: Michael Kirchner Quelle: E-Mail-LN-Oldenburg

Darbietungen gab es auch von der neuen Kinder-Karate-Gruppe des SV und von der Wingtsun-Schule Fehmarn. Zum 25-jährigen Bestehen der Jugendsportgemeinschaft (JSG) Fehmarn interviewte Moderator Heinz Jürgen Fendt die beiden „Macher“ Sebastian Wagner und Ralf Albers.

Eine Überraschung gab es zum Schluss: Heinz Jürgen Fendt gab bekannt, dass dies die letzte Sportgala gewesen sei, die er moderiert habe. Als Nachfolger stellte er Friedrich Rathjen vor, der auch gleich die Abmoderation übernahm.

Michael Kirchner

Oldenburg konnte einmal 16 Stunden lang keine Notfallpatienten aufnehmen. Ursache sind laut Sana zu viele Kranke. Mitarbeiter des Rettungsdienstes sehen die Versorgung gefährdet.

21.01.2019

Seit 1991 betreibt Lebenskünstler Bernhard Stellmacher im Ostseebad Sierksdorf sein Bananenmuseum. Ende 2018 verwüstet ein Feuer das Gelände. Doch Stellmacher will weitermachen. Das Museum werde wieder eröffnet, sagt er.

20.01.2019

Weihnachtsbeleuchtung auf dem Lübecker Weihnachtsmarkt, Straßenbeleuchtung oder Smart Home im Neubau: Gründer Kevin Breuer hat seine Firma BG Elektrotechnik breit aufgestellt.

20.01.2019