Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Feuer in Ameos-Klinik: Polizei ermittelt
Lokales Ostholstein Feuer in Ameos-Klinik: Polizei ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 04.02.2019
Großalarm am Samstagabend auf dem Klinikgelände von Ameos in Neustadt. Im Keller kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Feuer. Die Stationen in Haus 1 mussten evakuiert werden. Quelle: Arne Jappe - Digitalfotografie Nyfeler
Neustadt

Großalarm am Sonnabend für die Feuerwehr und den Rettungsdienst in Neustadt. Im Kellerbereich von Haus 1, wo mehrere Stationen untergebracht sind, kam es zu einem Feuer. „Nach der ersten Erkundung war klar, dass es dort im Keller brennt“, sagt Einsatzleiter Alexander Wengelewski von der Feuerwehr Neustadt. Laut Wengelewski war die Kellertür bereits heiß.

Sofort begann man mit der Brandbekämpfung und parallel dazu mit der Evakuierung der Stationen. Etwa 100 Patienten mussten wegen der starken Rauchentwicklung ihre Zimmer verlassen.

Das Feuer konnte schnell lokalisiert werden und wurde durch Einsatzkräfte unter Atemschutz gelöscht. Nach Angaben der Polizei war dort Unrat in Brand geraten. Die Ursache ist unklar, Brandstiftung kann bisher nicht ausgeschlossen werden. Den Schaden am Gebäude beziffert die Polizei auf etwa 500 Euro.

Klicken Sie hier, um weitere Bilder von dem Feuerwehreinsatz zu sehen, der sich am Sonnabend auf dem Gelände der Ameos-Klinik Neustadt ereignet hat.

Stationen wurden evakuiert, Patienten in Sicherheit gebracht

Einsatzkräfte der Feuerwehr und ein Großaufgebot an Rettungsdienst hatten mittlerweile die Stationen evakuiert. Die Patienten konnten in einem Nebengebäude sicher untergebracht werden. Die Feuerwehr pustete mit Hochdrucklüftern den Rauch aus dem Kellerbereich.

Die Kriminalpolizei begann ihre Ermittlungen noch am Abend. Die Feuerwehr war mit ca. 40 Einsatzkräften vor Ort, der Rettungsdienst und die schnellen Einsatzgruppen waren ebenfalls mit ca. 40 Kräften vor Ort.

Klicken Sie hier, um weitere LN-Berichte zur Ameos-Klinik Neustadt zu lesen

RND/arj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Stockelsdorf brodelt es mächtig in der Gerüchteküche. Was ist dran an den Gerüchten um eine Fusion der beiden Feuerwehren Stockelsdorf und Mori?

02.02.2019

Die 80-jährige Helga Ehlers-Schmidt entdeckte die Blätter im Nachlass ihres Schwiegervaters Fritz Schmidt. Der schrieb sie als Schuljunge an seine Eltern. Schmidt wurde später ein bekannter Zoologe.

02.02.2019

Die Mitgliederzahlen der Gemeindewehr steigen leicht. Ein 29 Jahre altes Fahrzeug wird vorerst nicht ersetzt: Bürgermeister Henning Pries (CDU) erteilte der Feuerwehr Giddendorf-Seegalendorf-Gremersdorf für dieses Jahr eine Absage.

02.02.2019