Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gegen Kinderlähmung: Ostholstein sammelt Schraubverschlüsse
Lokales Ostholstein Gegen Kinderlähmung: Ostholstein sammelt Schraubverschlüsse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 29.11.2018
1,5 Millionen "Deckel gegen Polio" wurden auf Gut Satjewitz an den ZVO übergeben. Quelle: KLAUS KASPER (HFR)
Anzeige
Oldenburg/Satjewitz

1,5 Millionen Schraubverschlüsse in zwölf Monaten: Im Norden Ostholsteins wurde im vergangenen Jahr erneut fleißig für das Projekt „Deckel gegen Polio“ gesammelt. Insgesamt steigt die Zahl der gesammelten Plastikverschlüsse für die Aktion des Rotary Clubs damit auf drei Millionen. 6000 Impfungen gegen Kinderlähmung können davon finanziert werden.

Mehr als 50 Einrichtungen im Bereich des Oldenburger Rotary Clubs unterstützen mittlerweile die Initiative (die LN berichteten). Kindergärten, Supermärkte, Behörden und viele weitere Institutionen haben Sammelbehälter aufgestellt, die von den Clubmitgliedern regelmäßig geleert werden.

Anzeige

Zwischengelagert wurden die bunten Deckel auf dem Gut Satjewitz von Projektleiter Wulf Sophus Theophile. Jetzt wurden die weiteren 1,5 Millionen Plastikverschlüsse an den ZVO übergeben. Im Herbst 2017 wurde schon einmal die gleiche Menge überreicht. Der Wert von 500 Deckeln – oder einem Kilo Kunststoff – entspricht den Kosten für eine Impfung.

Rotary-Präsident David Depenau dankte allen Sammlern und dem ZVO für ihre Unterstützung. Er freue sich, dass das Projekt von Einheimischen und auch Feriengästen so gut angenommen worden und mittlerweile zum Selbstläufer geworden sei. Er appelliert an alle Ostholsteiner, weiter zu sammeln, „damit die Poliokrankheit in der Welt ausgerottet werden kann“. Wichtig sei dabei allerdings, betonen die Rotarier, ausschließlich Hartplastik-Verschlüsse in die Behälter zu werfen, keine Kronkorken oder ähnliches.

LN

Anzeige