Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gegen das Insektensterben: 1,3 Hektar Blühfläche im Naturpark errichtet
Lokales Ostholstein Gegen das Insektensterben: 1,3 Hektar Blühfläche im Naturpark errichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 07.10.2019
Mehr Wildblumen wurden in Ostholstein bereits an Straßenrändern und Radwegen gesät. Jetzt will auch der Naturpark Holsteinische Schweiz Flächen für Insekten schaffen. Quelle: Sebastian Musolf
Eutin

In diesem Jahr sind in den Mitgliedsgemeinden des Naturparks Holsteinische Schweiz neue Naturschutzprojekte entwickelt worden. Das Land fördert diese mit insgesamt 32 880 Euro. Das Geld fließt in die Installation und Pflege neuer Blühflächen für die folgenden zwei Jahre, sagt Malte Wenzel vom Naturpark Holsteinische Schweiz.

Lesen Sie auch:
Landwirt aus Fehmarn schafft Platz für Bienen auf seinem Acker

In Bösdorf, Kasseedorf, Bad Segeberg, Plön und Eutin sind schon erste Blühstreifen mit einer Gesamtfläche von knapp 1,3 Hektar angelegt worden. Auch eine Streuobstwiese ist in Planung. Fünf weitere Gemeinden wollen im kommenden Jahr ebenfalls Flächen errichten. Welche genau, wolle man derzeit noch nicht bekannt geben, sagt Wenzel. Denn die Projekte müssten noch in den jeweiligen Ausschüssen genehmigt werden.

Ostholstein braucht Blühflächen und Streuobstwiesen

Möglich wird die Umsetzung durch die Naturpark-Förderung des Landesumweltministeriums. Über die Schaffung von Blühflächen hinaus möchte der Naturpark-Verein auch weitere Projekte mit seinen Mitgliedsgemeinden umsetzen. Zum Beispiel die Anlage von Knicks und Kleingewässern, die Wiedervernässung von Moorflächen und die Renaturierung von Fließgewässern.

Auch interessant:
Initiative sät Wildblumen am Wegesrand von Fehmarn

Hintergrund solcher Maßnahmen ist der Rückgang der Insekten, auch im Naturpark Holsteinische Schweiz. Blühflächen sollen wieder einen Lebensraum für diese Tiere schaffen. Damit dies gelingt, wird laut Naturpark ausschließlich regionales Saatgut von heimischen Kräutern und Gräsern eingesetzt. Gemeinden und auch Privatpersonen, die Ideen für Projekte im Bereich des Naturparks haben, können sich beim Naturpark-Verein unter der Telefonnummer 04 52 2/ 74 93 80 und per Mail melden: info@naturpark-holsteinische-schweiz.de.

Ostholsteins Naturschutzgebiete

Von sbu

Die Familienzentren mit den Frühen Hilfen im Kreis Ostholstein feiern Geburtstag. Vor zehn Jahren begann der Aufbau der Einrichtungen, die Eltern und werdenden Eltern Unterstützung bieten.

07.10.2019

In das ehemalige Juwelier-Geschäft an der Timmendorfer Kurpromenade ist die Galerie „Art Box Berlin“ eingezogen. Dort gibt es jetzt moderne Pop-Art. Die Eröffnung wurde groß gefeiert.

06.10.2019

Bunt, lustig und orientiert an wahren Begebenheiten könnte Heiligenhafens Geschichte bald in bunten Bildern erzählt werden. Tobias Wagner hatte die Idee dazu. Eine Musterseite gibt’s auch bereits.

06.10.2019