Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Geldsegen: Gemeinde Göhl bekommt 600 000 Euro für neues Feuerwehrhaus
Lokales Ostholstein Geldsegen: Gemeinde Göhl bekommt 600 000 Euro für neues Feuerwehrhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 19.08.2019
Das alte Gerätehaus im Schulgarten wird ersetzt. Das neue Gebäude soll am Sandkamp gebaut werden. Quelle: Luisa Jacobsen
Göhl

Die Freiwillige Feuerwehr Göhl braucht dringend ein neues Gerätehaus. Das bekommt sie jetzt vergleichsweise günstig. Die Gesamtkosten für den Neubau werden mit etwa 850 000 Euro beziffert. 600 000 davon werden durch Fördermittel finanziert. Die Gemeindevertretung hat jetzt ein Neustädter Architektenbüro mit der weiteren Planung beauftragt. Dasselbe Büro hatte auch schon die Vorplanung übernommen.

Zuschuss für finanzschwache Gemeinden

150 000 Euro für das Gerätehaus kommen aus einem speziellen Förderprogramm des Landes für Feuerwehrhäuser. Von diesem Topf profitieren auch viele andere Wehren im Kreis Ostholstein und in ganz Schleswig-Holstein. Dazu bekommt die Gemeinde eine Sonderbedarfszuweisung in Höhe von satten 450 000 Euro. „Das sind Mittel für finanzschwache Gemeinden“, erklärt Göhls Bürgermeister Thomas Bauer (BGG). Der voraussichtliche Eigenanteil der Gemeinde wird demnach bei 250 000 Euro liegen – dafür müsse ein Darlehen aufgenommen werden. Bauer: „Wir sind sehr froh und dankbar, dass wir diese Fördermittel bekommen. Anders können wir den Brandschutz ja aber auch nicht gewährleisten.“

So soll das neue Gerätehaus für die Göhler Feuerwehr aussehen. Geplant wird es vom Neustädter Architekturbüro Hiller. Quelle: Architekturbüro Hiller

Neues Gebäude entsteht am Sandkamp

Denn: Das alte Gerätehaus im Schulgarten entspricht nicht den Vorgaben der Feuerwehrunfallkasse. Zudem muss das 25 Jahre alte Fahrzeug der derzeit 26 Mitglieder starken Wehr durch ein neues Löschfahrzeug (ein LF 10) ersetzt werden. Das wiederum passe gar nicht in das alte Gerätehaus, erklärt Göhls Ortswehrführer Henrik Sturm.

Das neue Feuerwehrhaus wird am anderen Ende von Göhl am Ortsausgang bei der Straße Am Sandkamp realisiert. „Das wird ein ganz normaler Zweckbau mit Halle, Schulungsraum,. Umkleiden und Toiletten“, sagt Sturm. „Ohne Schnickschnack.“ Entsprechend kurz sollte die Bauzeit ausfallen. Innerhalb des nächsten Jahres, sagt Thomas Bauer, soll das neue Gerätehaus auf jeden Fall fertig sein.

Von Luisa Jacobsen

Das 35. Eutiner Stadtfest lockte 25 000 Besucher an, die sich von den vielen Regenschauern die gute Stimmung nicht verhageln ließen. Ein Zuschauermagnet war der Show-Paddock auf dem Marktplatz.

19.08.2019

Der Aufbau der neuen Straßenbrücke über die Schwentine hat begonnen, die Versorgungsbrücke wird vorbereitet. Zum Jahreswechsel soll Malentes zentrale Verkehrsader wieder frei sein.

19.08.2019

Mit dem durchschnittlichen Einkommen von 2697 Euro im Monat liegt Ostholstein an letzter Stelle in Schleswig-Holstein. Zudem ist der Kreis Schlusslicht aller westdeutschen Kreise. Das hat viele Gründe.

19.08.2019