Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Gremersdorf erhöht Kita-Gebühren
Lokales Ostholstein Gremersdorf erhöht Kita-Gebühren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 08.12.2016
Gremersdorf

Die Gemeinde Gremersdorf erhöht die Kita-Gebühren. Statt bisher 160 Euro müssen Eltern für eine Betreuung während der Kernzeit von 7.30 bis 12.30 Uhr künftig 235 Euro zahlen. Jede zusätzliche halbe Stunde soll auch weiterhin zehn Euro kosten. Das hat die Gemeindevertretung jetzt mit deutlicher Mehrheit (8 : 4 Stimmen) beschlossen.

Während die CDU-Fraktion geschlossen für die Anhebung der Gebühren um 75 Euro stimmte, sprach sich die SPD dagegen aus. Die Sozialdemokraten hatten dafür plädiert, die Erhöhung auf 60 Euro festzusetzen.

Die Devise sei immer gewesen, die Kita-Gebühren mit Blick auf junge Familien so niedrig wie möglich zu halten, betonte Bürgermeister Henning Pries (CDU) in der Sitzung. Das bedeute jedoch auch, dass die Gemeinde regelmäßig hohe Beträge zuschießen müsse; in diesem Jahr liege das Defizit bei 144000 Euro. Bei der aktuellen Haushaltslage sei das auf Dauer nicht zu leisten. Laut Nachtragshaushalt – der ebenfalls in der Sitzung verabschiedet wurde – schließt der Verwaltungshaushalt 2016 voraussichtlich mit einem Fehlbetrag von 4200 Euro ab. „Wir haben nichts mehr in der Rücklage“, betonte Jürgen Albert (CDU), Vorsitzender des Finanzausschusses. Im Haushaltsplan für 2017 – er soll erst im neuen Jahr verabschiedet werden – werde man nach Einsparmöglichkeiten suchen, „um die Schieflage in den Griff zu bekommen“, kündigte er an.

Ursprünglich sei die Hoffnung gewesen, dass das Land die Kommunen unterstützen würde, so Bürgermeister Pries. Schließlich seien die Gemeinden gesetzlich verpflichtet, ausreichend Betreuungsplätze vorzuhalten. Stattdessen würden die Kommunen allein gelassen und sogar noch größere Anreize geschaffen, Kleinkinder so früh wie möglich in eine Krippe zu geben, kritisierte Pries die Entscheidung der Landesregierung, Eltern dafür monatlich 100 Euro zu zahlen (die LN berichteten). Damit müssten die Eltern nach aktuellem Stand „faktisch nur noch 60 Euro an Beiträgen zahlen“, rechnete Pries vor.

Wähle Kiel diesen Weg, sei eine Erhöhung der Gebühren legitim. Sollte der Zuschuss vom Land irgendwann wieder gestrichen werden, wolle die Gemeinde erneut über die Elternbeiträge beraten.

Ebenfalls beschlossen wurde derweil, die Abwassergebühren für die Bereiche Jahnshof und Gremersdorf-Ost unverändert zu lassen. Für die Freiwillige Feuerwehr Kembs-Dazendorf wurde die neue Wehrführung vereidigt: Bernd Schöning und Stellvertreter Thomas Struck waren im November gewählt worden. jen

Wer schießt auf die Tanne?

Vandalismus am Weihnachtsbaum: Etwa 50 Lichter hätten mittlerweile an der Tanne ausgetauscht werden müssen, die die Gemeinde Gremersdorf an der Autobahnabfahrt aufgestellt hat, berichtet Bürgermeister Henning Pries (CDU). Offenbar schieße ein Unbekannter regelmäßig mit einer Softairwaffe auf den Baum. „Das ist nicht witzig“, ärgert sich Pries. Er bittet um Hinweise und behält sich vor, Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

LN

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geplanter Standort am Güterbahnhof bleibt in der Kritik.

08.12.2016

Stadt Fehmarn muss ihr Kita-Angebot erweitern.

08.12.2016

Experten der Landesbibliothek haben seit 2009 bereits 1500 Werke taxiert – Wertvolle Exemplare sind selten dabei.

08.12.2016