Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Große Übung für Ostholsteins Feuerwehrnachwuchs in Altenkrempe
Lokales Ostholstein Große Übung für Ostholsteins Feuerwehrnachwuchs in Altenkrempe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 17.10.2019
Die Jugendfeuerwehr Altenkrempe hat für den Ernstfall geübt. Quelle: Hfr
Altenkrempe

15 Mädchen und Jungen der Gemeindejugendfeuerwehr Altenkrempe haben sich der 24-stündigen Herausforderung des Alltags bei der Berufsfeuerwehr gestellt. Am vergangenen Wochenende, 13. und 14 Oktober, gab es einen Tag und eine Nacht lang Ausbildung in Theorie und Praxis, Mahlzeiten, Spiele und Freizeit. Wie bei der richtigen Berufsfeuerwehr kamen immer wieder Einsätze dazwischen, die Vorrang hatten.

Die Jugendfeuerwehr Altenkrempe hat für den Ernstfall geübt. Quelle: Hfr

Echter Alarm in Stolpe während der Übung

In Sibstin war eine Ölspur aufzunehmen. Anschließend ging es weiter zur Hydrantenpflege nach Sierhagen. In Plunkau wurde ein Feuer nahe einem Gebäude gemeldet. „Für etwas Verwirrung sorgte dann ein Alarm über die Funkmelder der absichernden aktiven Kameraden“, sagte Gemeindewehrführer Marco Schreier. „Die Freiwillige Feuerwehr Sierhagen wurde zu einem echten Einsatz nach Stolpe gerufen und sollte dort eine Ölspur beseitigen. Im ersten Moment dachte man an eine weitere Übung für die Jugendlichen.“ Dem war aber nicht so.

Die Jugendfeuerwehr Altenkrempe hat für den Ernstfall geübt. Quelle: Hfr

Bäume und Rauch führten zu weiteren Einsätzen

Beim vierten Alarm ging es für den Nachwuchs mit Blaulicht nach Klaushorst. Dort brannte ein Metallbehälter hinter einem Schuppen. „Als eigentlich schon Bettruhe auf dem Dienstplan stand, wurde noch eine Person im Wald vermisst. Dank Suchkette wurde diese auch schnell gefunden und konnte auf der Trage gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Nun war endlich Nachtruhe“, erzählte Marco Schreier. Am nächsten Tag folgten weitere Einsätze, unter anderem lagen in Sierhagen zwei Bäume auf der Straße und aus einem Schuppen in Klaushorst qualmte es. Kurz darauf endete der 24-Stunden-Dienst für die Nachwuchsfeuerwehrleute.

Noch mehr Artikel aus Ostholstein

Vandalismus in Heiligenhafen:
Geldautomat versucht zu sprengen

18 Millionen Euro für 70 Betten:
Ameos investiert in Heiligenhafener Standort

Unfall auf der Bundesstraße 76:
70-Jähriger schwer verletzt

Mutter-Prozess:
Warum das Jugendamt jetzt nicht reagiert

Verkehrsexperten in Malente:
Bus und Bahn in Ostholstein besser vertakten

Von Sebastian Rosenkötter

Im Fall der Studentin, die gefesselt an einem Feld bei Mönkhagen gefunden wurde, sucht die Polizei jetzt nach einem Transporter. Zudem könnten die Täter die Gegend vorher ausgekundschaftet haben. Jetzt bittet die Polizei die Bevölkerung um Hinweise.

17.10.2019

Nach mehrwöchigen Reparaturarbeiten an den Fliesen soll der Badespaß ab dem 24. Oktober wieder möglich sein. Die Ursache für die Schäden sind laut dem Tourismus-Service nach wie vor unklar.

16.10.2019

Lasershows, Feuerkörbe und Live-Musik: Richtig gemütlich soll es bei der neuen Veranstaltung „Feuer und Flamme“ in Eutin werden. Das Programm der Veranstalter gibt einen Vorgeschmack.

16.10.2019