Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Großeinsatz auf See: Segelboot gekentert
Lokales Ostholstein Großeinsatz auf See: Segelboot gekentert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 11.06.2019
Großeinsatz für die Feuerwehr am Sonnabend: Ein Segelboot kenterte auf dem Großen Pönitzer See. Quelle: Feuerwehr Scharbeutz
Pönitz

Riskantes Unterfangen: Ein Segler wollte am Sonnabendnachmittag die stürmischen Böen nutzen. Mit seinem Boot fuhr er über den Großen Pönitzer See. Doch plötzlich kenterte das Boot. Laut Pressemitteilung der Feuerwehr habe es sich durch Muskelkraft nicht mehr aufstellen lassen. Die Feuerwehren aus Pönitz, Haffkrug und Gleschendorf rückten mit eigenen Booten an und versuchten, Mann und Boot zu helfen.

Mehr als 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst setzten sich in Marsch, um einem verunglückten Segler auf dem Großen Pönitzer See zu helfen. Mit Erfolg: Mann und Boot konnten gerettet werden.

Aufmerksame Passanten hätten den hilflosen Segler zuvor auf dem Wasser beobachtet und die Rettungskräfte alarmiert. Mehr als 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst setzten sich in Marsch. „Aufgrund der unklaren Lage war das Großaufgebot von Einsatzkräften sinnvoll“, erläutert Gemeindewehrführer Patrick Bönig, der den Einsatz leitete. „So konnten wir zügig mit zwei Booten an zwei verschiedenen Stellen zu Wasser gehen und waren schnell beim Verunfallten.“

Starke Windböen behinderten Feuerwehr in Pönitz

Der Segler befand sich alleine an Bord. Die Rettungskräfte konnten ihn schnell retten, eine Bootsbesatzung brachte ihn an Land. Dort warteten bereits zwei Rettungswagen und ein Notarzt, sie kümmerten sich um den Segler.

Probleme bereitete den Feuerwehrleuten allerdings das verunglückte Boot. Laut Feuerwehr hätten starke Windböen immer wieder für einen Neustart der Bergungsversuche gesorgt, das Segelboot sei sehr widerspenstig gewesen. Nach anderthalb Stunden dann der Durchbruch: Die Einsatzkräfte konnten das Segelboot an das Nordufer schleppen, wo es vom Besitzer in Empfang genommen werden konnte.

Meistgelesene Artikel

Lauenburg:Frau stirbt bei schwerem Unfall

LübeckZehn Verletzte bei Feuer in Seniorenheim

Wipperfürth:Zweijähriger alleine in Auto gelassen

Saskia Bücker

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Rotary-Welttreffen: Mitglieder aus den Clubs in Oldenburg, Neustadt und Eutin präsentierten in Hamburg eigene Projekte – und organisierten einen großen Ausflug nach Weissenhäuser Strand an die Ostsee.

11.06.2019

Ulrich Skubsch aus Gleschendorf hat eine Verbesserung der Funkreichweite entwickelt, die in Lübeck seit Jahren zur Zufriedenheit der Feuerwehr funktioniert. Allerdings wird sie nicht mehr verwendet. Der Ingenieur will seine Idee wieder ins Bewusstsein bringen und erklärt, warum sie vergessen wurde.

11.06.2019

Neujellingsdorf auf Fehmarn, Grube und Sierksdorf – Ostholstein verfügt über drei Sportflugplätze. Die Vereine und Betreiber bieten im Sommer herrliche Rundflüge über die Insel und die Ostseebäder an.

10.06.2019