Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Großes Turnier der Karnevalstänzer
Lokales Ostholstein Großes Turnier der Karnevalstänzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 09.03.2019
Der SV Einheit 46 Parchim bot in der Disziplin Garden diese jungen Damen der Jahrgänge 2008 bis 2013 auf. Quelle: Ulrike Benthien
Timmendorfer Strand

 Im Maritim-Seehotel in Timmendorfer Strand begeht die Große Karnevalsgesellschaft (GKG) Silbermöwe Lübeck ein kleines Jubiläum. Zum fünften Mal richtet sie hier das Walter-Nicolas-Turnier aus. Die Veranstaltung gibt es allerdings schon viel länger: Das Turnier findet in diesem Jahr zum 49. Mal statt, es wurde zuvor im Kursaal Travemünde, im Maritim Travemünde und im Pommernzentrum Travemünde ausgetragen – und immer von der GKG organisiert.

Mehrere Hundert Tänzer und Besucher

Am Wochenende nach Rosenmontag finden sich im Maritim knapp 600 junge Tänzer aus dem ganzen Bundesgebiet ein. Dazu kommen rund 800 Besucher, sagt GKG-Organisationsleiterin Sigrid Laack. Der Zeitpunkt direkt nach der Karnevalssaison sei gewählt worden, weil die Aktiven dann mit allen Auftritten und Veranstaltungen durch seien, erklärt GKG-Präsident Horst-Dieter Beneke. Das Walter-Nicolas-Turnier sei einer der etabliertesten Wettkämpfe im Bundesgebiet, betont der Präsident.

Fahrkarten zu den Halbfinals der Deutschen Meisterschaften

Dabei werden zum einen die Verbandsmeister des Norddeutschen-Karnevals-Verbandes ermittelt, zum anderen können sich die Teilnehmer einen der begehrten Qualifikationsplätze ertanzen, die sie zu den beiden Halbfinals für die Deutschen Meisterschaften berechtigen. Diese sind Ende März in Braunschweig.

Kurzurlaub am Turnier-Wochenende

Ob ihre Tochter Emma (11) – sie tritt bei den Junioren als Mariechen für den Wasunger CC an – es soweit schaffen wird, wissen Roman Dreßel und seine Frau Manuela aus Thüringen nicht. Das Ehepaar begleitet seine Tochter seit vier Jahren zum Turnier nach Timmendorf, „wir verbinden das immer mit einem Kurzurlaub“, erzählt der Familienvater. Die Ferienwohnung liegt neben dem Maritim, da kann Tochter Ella (elf Monate) mal ein Nickerchen machen. Bruder Emilian (9) verfolgt die Darbietungen auf der Bühne aufmerksam, hat aber selbst keine Ambitionen. Roman Dreßel und seine Frau sind dagegen begeisterte Karnevalisten. „Bei uns in Thüringen gibt es den ältesten Straßenkarneval Deutschlands. Gerade haben wir das 484. Bestehen gefeiert“, sagt Dreßel, der im Elferrat sitzt.

Angst, dass die Konkurrenz kiebitzt

Während im Karneval Freude und Spaß an erster Stelle stehen, ist das karnevalistische Tanzen knallharter Sport. Groß ist die Angst, dass die Konkurrenz Schrittfolgen und Elemente abkupfern könnte – deshalb darf während des Turniers nicht gefilmt werden. Auch das Fotografieren ist nicht gern gesehen, schon gar nicht in der Nähe der Jury.

Die Freude am Tanzen muss deutlich werden

Die Bewertungskriterien für die Tanzdarbietungen umfassen drei DIN-A-4-Seiten. Besonders geachtet wird auf Natürlichkeit in der Körperhaltung und in der Mimik. Gerade bei den Tanzmariechen soll es kein übertriebenes Strahlen geben, keinen einstudierten, maskenhaften Gesichtsausdruck. Sehen möchte die Jury die „Freude am Tanzen“ und daneben eine große Schrittvielfalt und Schwierigkeitsgrade wie Spagat, Rad und Sprünge jeder Art. Bei Paaren und gemischten Garden wird auf ein „gleichberechtigtes, harmonisches miteinander Tanzen“ geachtet.

In Timmendorfer Strand wollen sich Garden, Funkenmariechen und Co. für die Halbfinals der Deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport qualifizieren

Wie die Teilnehmer der GKG Silbermöwe Lübeck abgeschnitten haben, ist auf ihrer Internetseite www.gkg-silbermoewe.de zu erfahren. Schade für den Verein, dass ihre Jugend-Garde nicht antreten konnte. „Wir haben sie vorsichtshalber abgemeldet, weil ein Mädchen an Scharlach erkrankt ist“, so Schatzmeisterin Ingrid Schlößl.

Auch heute noch Programm

Das „Qualifikationsturnier zu den Deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport“ wird am heutigen Sonntag im Maritim-Hotel in Timmendorfer Strand fortgesetzt. Ab 9 Uhr ist die Altersgruppe ab 15 Jahren an der Reihe. Die Teilnehmer treten in den Disziplinen Tanzpaare, Garden, Tanzmariechen und Schautanz an. Die Veranstaltung wird bis circa 19 Uhr dauern.

Ulrike Benthien

Zehn Jahre Politik in der Hauptstadt: Der Fehmaraner CDU-Abgeordnete spricht über Niederlagen, Träume, Kürzungen in der Bundeswehr, die „Gorch Fock“, Rettungsaktionen und Pläne für seine Heimat.

09.03.2019

Sechs neue, spannende Vorlesungen gibt es in diesem Jahr wieder für Kinder in Stockelsdorf. Am 23. März startet die Vorlesungsreihe an der Kinder-Uni mit einem Rechtsmediziner.

09.03.2019

Der Griebeler SV setzt auf ältere Aktive. Sie sichern den Fortbestand des Vereins. Die Bewegung wirkt sich nicht nur auf die körperliche Verfassung positiv aus. Das bemerken auch die Sportler der neuen Tischtennissparte.

09.03.2019