Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Halloween: So feiern Neustadt und Fehmarn das Gruselfest
Lokales Ostholstein Halloween: So feiern Neustadt und Fehmarn das Gruselfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 08.10.2019
Am 31. Oktober ist Halloween: In Neustadt und auf Fehmarn wird das Gruselfest ordentlich gefeiert. Quelle: Jenifoto/Fotolia
Fehmarn/Neustadt

Gruselwanderung, Halloween-Walk, Partys und ganz viele leuchtende Kürbisfratzen dazu: Fehmarn und Neustadt feiern Halloween. Der Tourismus-Service Fehmarn hat in den Herbstferien Angebote für Kinder auf dem Programm und in Neustadt machen Anfang November Untote, Hexen, Geister und andere Gruselgestalten beim großen Halloween-Walk die Stadt unsicher.

Gruselwanderung im Spukhaus auf Fehmarn

Fehmarn lädt Kinder an zwei Terminen zu einer Halloween-Party im Animationspavillon am Südstrand von Burgtiefe und zu einer anschließender Gruselwanderung ein. Die Termine sind am Donnerstag, 10. Oktober, und eine Woche später am 17. Oktober. „Um 17 Uhr beginnt die Halloween-Party für die kleinen Gäste im Animationspavillon“, sagt Kim Sophie Böckmann vom Tourismus-Service. „Dort werden Kinder zu Geistern, Bösewichten und Kürbissen geschminkt, es wird gespielt und getanzt.“ Um 19 Uhr geht es dann gemeinsam in Richtung Haus des Gastes, wo die Gruselwanderung in einem inszenierten Spukhaus beginnt. Die Wanderung ist für Kinder ab sieben Jahren geeignet. Jüngere Kinder können in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen.

„Wer die Halloweenparty verpasst, kommt gegen 19.15 Uhr einfach direkt zum Haus des Gastes“, sagt Böckmann. Der Eingang befindet sich auf der Seite der Strandpromenade. Lichter weisen den Weg. Chef-Animateur René Möllers freut sich auf viele Besucher: „Alle kennen dieses Gebäude nur von außen. Wir zeigen es von innen, und zwar auf ganz besondere Weise. Wer Lust hat, sich ein bisschen zu gruseln und mal in eine andere Welt einzutauchen, sollte sich diesen Spaß nicht entgehen lassen.“

Großer Halloween-Walk in Neustadt

Während Fehmarn Halloween, das immer am 31. Oktober stattfindet, sozusagen vorfeiert, feiert Neustadt nach. Am 2. November veranstaltet FS-Musikevents nach 2018 den zweiten großen Halloween-Walk. Laut Organisator Florian Stolz haben bereits im letzten Jahr 400 Menschen in schaurigen Kostümen an dem Walk teilgenommen. „Wir hoffen, dass es in diesem Jahr noch mehr werden“, sagt Stolz. Durch die TV -Serie „The Walking Dead“ und seiner Affinität zur Musik sei die Idee entstanden, aus beiden Komponenten eine Party zu machen. Mit der Veranstaltung sollte eine Alternative zu den üblichen Halloween-Partys geschaffen werden. Ziel ist laut Stolz und Mitbegründer Thorben Raufmann, den Walk als festen Termin im Neustädter Veranstaltungskalender zu etablieren.

Sponsoren und Veranstalter Florian Stolz (l. vorne) freuen sich auf den Halloween-Walk. Quelle: Luisa Jacobsen

Vor dem Walk gibt es ein umfangreiches Programm auf dem Marktplatz. Beginn ist dort bereits um 10 Uhr mit drei Musiktrucks, Kletterturm, Hüpfburg, Gewinnspielen (Bestes Kostüm Kinder, Bestes Kostüm Erwachsene, Bester Halloween-Kürbis) und vieles mehr. Der eigentliche Walk beginnt am Abend um 19 Uhr am Marktplatz, es geht mit viel Musik durch die Hochtorstraße, Rosenstraße, durch das Kremper Tor und später an den Kaimauern entlang zum Glücks-Café in der Werftstraße. „Die Teilnahme am Walk ist natürlich für jeden kostenfrei“, sagt Stolz. Die anschließende After-Walk-Party von 20 Uhr an kostet zehn Euro pro Person, ein Familienticket (zwei Kinder plus Eltern) kostet 25 Euro.

Noch mehr Artikel aus Ostholstein

Hund „Momo“ wurde zwei Mal attackiert:
Eutiner warnt vor aggressivem Pitbull

Immenhof-Filmpreis in Malente:
Diese Schauspieler haben die Pferde-Figur gewonnen

Gegen das Insektensterben:
1,3 Hektar Blühfläche im Naturpark errichtet

Panoramic-Schwimmbad in Sierksdorf:
SPD fordert Erhalt und der Kreis soll zahlen

HSV-Keeper in Timmendorfer Strand:
Fanclub „Strand Dinos“ haben Besuch von Daniel Heuer Fernandes

Von Luisa Jacobsen

Fast acht Wochen später als zunächst angekündigt geht das „Peter Pane“-Lokal an den Start: Vom 9. Oktober an soll es im ehemaligen „Nautic Garden“ edle Burger geben. Im Nautic Club soll in vier Wochen wieder gefeiert werden können.

08.10.2019

Im Schnitt wird der Deutsche heute 79 Jahre alt. Die Ausstellung „Was heißt schon alt?“ thematisiert das Altern in der Gesellschaft – mit Bildern, Vorträgen und Filmen. Noch bis Mitte Oktober läuft sie in Burg auf Fehmarn.

08.10.2019

Die Schwimmhalle muss dringend saniert werden. Die Sozialdemokraten wollen das Bad unbedingt erhalten, verweisen auf notwendigen Schwimmunterricht. Problematisch ist die Finanzierung.

07.10.2019