Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Happy End: Neue Brille für Pansdorfer Seniorin
Lokales Ostholstein Happy End: Neue Brille für Pansdorfer Seniorin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 29.06.2019
Große Freude über die neue Brille: Hannelore Hinz zusammen mit Optiker Stefan Badura aus Travemünde. Quelle: Tafazoli
Pansdorf/Travemünde

Hannelore Hinz kann ihr Glück kaum fassen: „Dass es so etwas heutzutage noch gibt.“ Nachdem sie Anfang Juni ihre teure Gleitsichtbrille verloren hatte, bekam sie nun einen Ersatz – und das auch noch umsonst.

Die vergangenen Wochen waren sehr aufregend für die 87-jährige Pansdorferin. Nicht nur, dass die Goldene Hochzeit mit ihrem Ehemann Heinz anstand und für die Feierlichkeiten diverses organisiert werden musste – es standen vor der großen Feier auch noch ziemlich alltägliche Dinge an. Anfang Juni war die Seniorin auf dem Weg von Pansdorf nach Lübeck und wurde im Zug plötzlich ohnmächtig. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Große Anteilnahme im Netz

Ob die Aufregung oder das Wetter oder beides zusammen der Grund für den Schwächeanfall waren, lässt sich rückwirkend nicht sagen. „Was genau mit mir los war, weiß ich nicht“, berichtete Hannelore Hinz. Ungünstig nur, dass sie bei dem Vorfall ihre teure Gleitsichtbrille im Zug verlor, die ihr immer ein treuer Begleiter war.

Die Geschichte des Ehepaars und die Suche nach der Brille schlugen hohe Wellen im Netz und sorgten für eine große Anteilnahme – leider ohne Erfolg, was die Suchaktion anging. „Ich habe sehr gehofft, dass sich die Brille doch wieder findet, aber dem war leider nicht so“, sagte Hannelore Hinz. Und so musste die Goldene Hochzeit zunächst ohne Gleitsichtbrille gefeiert werden – aber eine kleine Überraschung gab es trotzdem.

Glück dank Facebook-Post

Stefan Badura, Optiker aus Travemünde, war in den sozialen Netzwerken auf das Ehepaar und das Ohnmachtsdrama aufmerksam geworden und griff sofort zum Hörer, um dem Ehepaar Hinz doch noch eine kleine Freude zur Goldenen Hochzeit zu machen. „Ich möchte Ihnen gerne eine neue Gleitsichtbrille schenken“, hörte Hannelore Hinz ihn am Telefon sagen und konnte ihr Glück kaum fassen.

Zuversichtlich bat sie noch um ein paar Tage Zeit, in der Hoffnung, dass die eigene Brille wieder auftauche – doch das tat sie nicht. Also ging es zum Aussuchen und Anprobieren von Pansdorf nach Travemünde und in dieser Woche durfte Hannelore Hinz ihre neue Brille entgegennehmen.

Passt! Zur Goldenen Hochzeit gab es nicht nur ein Geschenk vom Optiker für Hannelore Hinz sondern auch die Erkenntnis, dass es noch „gute Taten“ gibt. Quelle: Tafazoli

Dass jemand Fremdes ihr „einfach so“ eine teure Brille schenkt, rührt sie sehr. „Wir alle haben im Alltag genug Sorgen und Probleme und wir sollten uns mehr helfen, wenn wir es können“, sagte der Optiker. „Ich habe von dem Ehepaar gelesen und wollte den beiden einfach eine Freude machen.“ Das ist ihm ganz sicher gelungen.

taf

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Top-Wetter, ein nahezu ausverkauftes Haus, ein glänzend aufspielendes, stimmstarkes Ensemble, dazu rasante Tanzszenen: Die Besucher waren hin und weg. Für die Festspiele war es ein Auftakt nach Maß.

30.06.2019
Bad Schwartau Bad Schwartau – Fest für alle Bürger - Bad Schwartau feiert die Städtepartnerschaften

Vier Partnerschaften zu anderen Städten und einem Bataillon hat Bad Schwartau. Weil die Dauer aller Partnerschaften in diesem Jahr markante Zahlen sind, gibt es ein dreitägiges Fest – mit einem Sonntagsfrühstück für alle.

29.06.2019

Mit der Erweiterung des Testfeldes auf dem Steinwarder möchte die Stadt seinen Strand besser gegen Hochwasserschäden schützen. Doch es gibt Zweifel an der Wirksamkeit. Außerdem ist die Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft in Planung.

29.06.2019