Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Hauptsponsor für Landesgartenschau gefunden
Lokales Ostholstein Hauptsponsor für Landesgartenschau gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 25.10.2014
Den Sponsoring-Rahmenvertrag unterzeichneten gestern LGS-Geschäftsführer Bernd Rubelt (von rechts), Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz, Sparkassen-Präsident Reinhard Boll, Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Lüdiger und LGS-Prokurist Martin Klehs. Quelle: Fotos: Christina Düvell-Veen
Eutin

Die Sparkassen-Finanzgruppe ist nicht wie selbstverständlich bei jeder Großveranstaltung im Land Hauptsponsor. „Das Konzept der Veranstaltung muss uns überzeugen, und Ihres hat uns auch ein bisschen begeistert. Das Vertrauen haben Sie sich verdient“, sagte gestern Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein, im Eutiner Rathaus während der Unterzeichnung eines Sponsoring-Rahmenvertrages für die Landesgartenschau, die vom 28. April bis 3. Oktober 2016 in der Kreisstadt stattfindet.

Mit ihren Unterschriften besiegelten das Vertragswerk auch Klaus-Dieter Schulz, Aufsichtsratsvorsitzender der Landesgartenschau (LGS) Eutin 2016 gGmbH und Bürgermeister, Dr. Martin Lüdiger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein, LGS-Geschäftsführer Bernd Rubelt und sein Prokurist Martin Klehs.

Die genaue Summe, die die Sparkassen-Finanzgruppe, zu der die HSH Nordbank, die LBS Bausparkasse, die Provinzial Versicherungen, die Sparkassen in Schleswig-Holstein und insbesondere die Sparkasse Holstein gehören, wollte Boll nicht benennen. Nur so viel: „Wir zahlen etwas mehr als die Sparkasse Holstein, und jeder für sich zahlt einen sechsstelligen Betrag.“ Die Sparkassen-Finanzgruppe sehe sich aber nicht nur als Geldgeber. Sie will sich nach Aussagen von Boll „mit all unseren Erfahrungen partnerschaftlich einbringen und bei der Ausgestaltung der vielen Einzelmaßnahmen unterstützen.“

Als Hauptsponsor trat die Finanzgruppe bereits bei den Landesgartenschauen in Schleswig und Norderstedt auf.

„Ein freudiges Ereignis“ war die Unterzeichnung für Bürgermeister Schulz (CDU). „Dieser Vertrag beinhaltet Leistung und Gegenleistung. Er bindet uns über die ganze Zeit. Dies ist keine Fun-Show“, sagte er. Die Stadt habe einen verlässlichen Partner gesucht und ihn in der Sparkassen-Finanzgruppe auch gefunden. Anfangs sei auch bei den Sparkassen-Verantwortlichen angesichts des „knappen und sportlichen Zeitplans“ Skepsis vorhanden gewesen, erinnerte sich Schulz, und weiter: „Doch dann hat es ein befreiendes Lächeln gegeben. Jetzt fiebern auch sie der Veranstaltung entgegen und haben Freude daran, am Geschehen teilzunehmen.“

Schulz wertete das herausragende Engagement der Sparkassen-Finanzgruppe als nachhaltige Investition in Stadt und Region: „Unser Ziel ist es, gemeinsam mit unserem Partner die Menschen in der Region weiter zusammenzuführen, zu begeistern und unvergessliche Gartenschautage in Eutin zu gestalten, die weit über Ostholstein hinaus bekannt werden.“

Sparkassen-Vorstandschef Lüdiger lobte die Stadt für ihren Mut: „Eutin hat die Herausforderung angenommen, eine Landesgartenschau auszurichten und dies mit einem nachhaltigen Stadtentwicklungskonzept zu verbinden. Eutin hat sozusagen den Turbo für die Stadtentwicklung gezündet.“

„Mit der LGS wollen wir etwas schaffen, das über den Tag hinaus wirkt“, erläuterte LGS-Geschäftsführer Rubelt. In der Sparkassen-Finanzgruppe habe die Stadt einen „wichtigen und engagierten Partner, der das Projekt mitdenkend mit begleitet“, gefunden.

Ebenso wie die Vertragsunterzeichner war sich auch Nina Behnck (19), die ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Kultur bei der LGS gGmbH absolviert, des denkwürdigen Tages bewusst. Sie reichte die Unterschriftenmappen herum und befand: „Es ist schon toll, hier in der ersten Reihe dabei zu sein.“

„Das Vertrauen haben Sie sich verdient.“
Reinhard Boll,
Sparkassen-Präsident

Christina Düvell-Veen