Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Hundeverbot: 1000 Euro Buße möglich
Lokales Ostholstein Hundeverbot: 1000 Euro Buße möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 23.03.2018
Scharbeutz

Die Gemeinde Scharbeutz weist darauf hin, dass Hunde, mit Ausnahme der Hundestrände (Abschnitt vier, Höhe Grill-Master und Abschnitt 31, nördlich der Jugendherberge), und Pferde in der Zeit vom 1.

April bis zum 30. September nicht mit an den Strand genommen werden dürfen. Dies gilt auch für frühe Morgenstunden und den Abend. Hunden steht zusätzlich ein angelegter Hundeauslauf in der Scharbeutzer Heide zwischen Scharbeutz und Klingberg zur Verfügung, der ganzjährig von Sonnenaufgang bis -untergang geöffnet ist.

Im gesamten Bereich der „Strandallee“, des „Ostseeplatzes“, der Strandpromenade, der Seebrückenvorplätze, der Seebrücken, dem „Haffwiesen- Park“ in Haffkrug und dem Kurpark in Scharbeutz sind Hunde ganzjährig an der Leine zu führen. Ein Verstoß gegen die Anleinpflicht von Hunden oder das Mitnahmeverbot am Strand kann mit einer Geldbuße bis zu 1000 Euro geahndet werden.

Mehr Infos unter www.Gemeinde- Scharbeutz.de oder telefonisch: 04503/7709-301

LN