Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Immobilienmarkt analysiert
Lokales Ostholstein Immobilienmarkt analysiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 30.05.2017
Neustadt

. Der Makler Jan-Pieter Frick und seine Frau Christine haben zum 16. Mal den Immobilienmarkt in Neustadt, Sierksdorf, Altenkrempe und Schashagen untersucht. Nach 188 Kaufobjekten im Vorjahr sind nach ihren Angaben von April 2016 bis April 2017 nur 142 Häuser, Wohnungen und Grundstücke zu haben gewesen. Als Ursache hierfür geben sie ein verändertes Vorgehen der Verkäufer an. Eine große Zahl von Immobilien werde gar nicht mehr öffentlich angeboten, „sondern von den Maklern aus der Kartei heraus oder im privaten Bereich in der Nachbarschaft gehandelt“.

„Das Angebot von Einfamilienhäusern, Doppelhaushälften und Grundstücken reduzierte sich um ein Viertel. Bei Zweifamilienhäusern, Reihenhäusern, Wohn- und Geschäftshäusern, Ferienhäusern und Mehrfamilienhäusern halbierte sich das Angebot sogar. Gleich geblieben und konstant war das Angebot an Eigentumswohnungen“, heißt es in dem den Lübecker Nachrichten vorliegenden Bericht.

Darüber hinaus erläutern die Makler, dass die neuen „Kreditvergaberichtlinien, welche für die Banken hinsichtlich der Bewilligung von Krediten für den Kauf von Immobilien seit April 2016 gelten“, insgesamt wenig Einfluss auf das Gesamtvolumen der Immobilienverkäufe gehabt hätten. Gründe seien, dass einerseits enorm viel Eigenkapital in Sachwerten angelegt werde und andererseits das anhaltend niedrige Zinsniveau in vielen Mietern das Kaufinteresse wecke, so eine der Kernaussagen der Analyse.

Jan-Pieter Frick ist Mitglied des Gutachterausschusses im Kreis Ostholstein und somit auch an der Festsetzung der Bodenrichtwerte beteiligt. „Per 31.12.2016 wurden vom Gutachterausschuss des Kreises Ostholstein die Bodenrichtwerte im gesamten Kreisgebiet neu berechnet. Hierzu wurden die insgesamt 4027 Verkäufe aus 2015 und 3941 Verkäufe aus dem Jahr 2016 (von den Notaren eingereichte Kaufverträge) ausgewertet“, erläutert Jan-Pieter Frick.

Das Kaufpreisgesamtvolumen habe 2016 etwa 800 Millionen Euro betragen, für circa 700 gebrauchte und neue freistehende Einfamilienhäuser.

LN

Mit Beginn der Hauptsaison im Juni starten im Schloss Eutin regelmäßige Themenführungen, die immer freitags stattfinden. Los geht es am 2. Juni um 17 Uhr mit der Führung durch verborgene Räume.

30.05.2017

Mit einem musikalischen Abend „voll Seligkeit“ schließt die KulTour GmbH in Oldenburg ihre Spielzeit in der Reihe „Kultur am Donnerstag“.

30.05.2017

CISMAR Haus der Natur: Mi-Di 10.00-19.00 Der Riesenkalmar Architeuthis – geheimnisvoller Gigant der Tiefsee Jan Kollwitz, Bäderstraße 23: tgl. 11.00-18.00 n.

30.05.2017