Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein In Ostholstein geht‘s an Silvester wieder ans Wasser
Lokales Ostholstein In Ostholstein geht‘s an Silvester wieder ans Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 29.12.2013
Wenn das nichts fürs Auge ist: In Timmendorfer Strand steigt ein Feuerwerk am Wasser. Es dürfte dort erneut recht voll werden. Quelle: Fotos: hfr (2), ser
Anzeige
Bosau

Die Weihnachtstage samt üppiger Schlemmerei sind gerade einmal vorbei, und da sollen wir schon wieder die nächste Festivität ins Auge fassen?

Ja. Am Dienstag ist schließlich Silvester, und wer immer noch nicht weiß, was er oder sie am letzten Tag des Jahres unternimmt, sollte sich allmählich Gedanken machen.

Anzeige

Wobei das an der Küste ja nicht so schwer fallen dürfte. Selbstverständlich wird wieder am Wasser gefeiert. In Timmendorfer Strand beispielsweise, wo ab 21 Uhr zum bereits fünfzehnten Mal die NDR-Party „Silvester on the Beach“ steigt. Rund um die Maritim-Seebrücke werden bis zu 15 000 Besucher erwartet, Radio-Moderator Torben Pöhls sorgt für die Musik, und Speis und Trank stehen in diversen Büdchen bereit. Kurz nach Mitternacht wird das Feuerwerk gezündet, anschließend erklingt der Neujahrswalzer, vor 2 Uhr soll die Party nicht enden.

Ähnlich viele Menschen werden auch in Scharbeutz erwartet, wo Silvester im Rahmen des Marktes „Feuer & Flamme“ im Kurpark gefeiert wird. Die Fete beginnt um 18 Uhr mit DJ Franky und soll bis 3 Uhr morgens währen. Gegen Mitternacht sind Fackelzauber und Feuerwerk am Strand angesagt, und natürlich ist auch in Scharbeutz die Versorgung mit Essen und Getränken gesichert. Die Strandallee wird allerdings für den Autoverkehr gesperrt, und zwar von Dienstag, 16 Uhr, bis Mittwoch (Neujahr) 6 Uhr.

Etwas ruhiger, aber mindestens genauso fröhlich dürfte es bei der Silvesterfeier in Haffkrug zugehen, die um 19 Uhr startet. Dort legt ein DJ ab 21 Uhr auf, und ein paar Buden werden ebenfalls aufgebaut. Ein offizielles Feuerwerk gibt es nicht, und der Tourismus-Service bittet die Besucher zudem darum, ihre eigenen Raketen und Böller in gebührendem Abstand zu den Reetdach-Häusern zu zünden.

Neben den Partys direkt an der Ostsee steigen im südlichen Ostholstein natürlich diverse andere Feste zum Jahreswechsel. So lädt der Dorfvorstand von Sereetz am Dienstag von 11 bis 15 Uhr zum „Warm-Up“ beim Ehrenmal ein. Anspruchsvolle Musikfreunde finden sich am Abend in der Eutiner Michaeliskirche ein: Dort findet um 22 Uhr das Silvester-Konzert mit dem „German Marimba Duo“ sowie Martin West an der Orgel und Page Woodworth mit der Geige statt. Die Karten für 15 Euro (ermäßigt zehn) gibt es ausschließlich an der Konzertkasse an diesem Abend ab 21.30 Uhr — rechtzeitiges Erscheinen sichert daher den einstündigen Musikgenuss. Ein weiteres Konzert mit Lesungen findet in der Bosauer Kirche statt, es beginnt um 23 Uhr (siehe Extra-Text).

Andere Veranstaltungen sind ausverkauft, wie etwa „Silvester für Filmfreunde“ im Kommunalen Kino in Eutin oder die Theatervorstellung in der Süseler Kulturscheune. Was zeigt, dass bestimmte Jahresend-Aktivitäten eben doch rechtzeitig geplant werden sollten — und das wiederum wäre doch ein schöner Vorsatz für 2014. In diesem Sinne: guten Rutsch. latz

Lesungen, Musik und Sekt in St. Petri
Mit Auszügen aus der Orgelmesse von Johann Sebastian Bach (nach Albert Schweitzer) gestaltet die Kirchengemeinde Bosau am Silvestertag ab 23 Uhr in der Petrikirche den Übergang ins neue Jahr. Der Bosauer Kirchenmusiker Sergej Tcherepanov spielt auf der Becker-Orgel, dazu trägt Pastorin Heike Bitterwolf Texte vor.

In dem Konzert geht es um den dritten Teil der Bachischen Clavier-Übung, „bestehend aus verschiedenen Vorspielen über die Catechismus- und andere Gesaenge“ aus dem Jahre 1739. Die verwendeten Choräle sind nicht an bestimmte Zeiten des Kirchenjahres gebunden und wie im Verlauf eines Gottesdienstes angeordnet, beginnend mit Kyrie, Gloria und Credo. Das einleitende Präludium und die abschließende fünfstimmige Fuge in Es-Dur „mit dem vollen Werk“ zu spielen, ist wohl Bachs letztes freies Orgelwerk.

Um Mitternacht gibt‘s einen kleinen Umtrunk zum Anstoßen. Bei guter Sicht kann man das Feuerwerk am anderen Ufer des Plöner Sees genießen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. sas

LN