Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Buchholz: Kommunen sollen sich mit der Bahn einigen
Lokales Ostholstein Buchholz: Kommunen sollen sich mit der Bahn einigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 19.12.2018
So soll die Einfahrt zum Fehmarnbelttunnel zwischen Deutschland und Dänemark in Rødbyhavn einmal aussehen. Quelle: dpa
Großenbrode

Der Wirtschaftsausschuss des Landtags tagte am Mittwoch in Großenbrode. Das wichtigste Thema: der Bau des Fehmarnbelttunnels. Das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur Finanzierung des Projekts werde keine negativen Auswirkungen auf den Bau haben, versichert die dänische Staatsregierung per Brief ans Land. Hinsichtlich von Umbau- und Lärmschutzmaßnahmen entlang der Hinterlandanbindung appellierte der Kieler FDP-Wirtschaftsminister Bernd Buchholz an die Gemeinden entlang der Trasse, mit der Bahn rechtzeitig zu „Akzeptanzlösungen“ zu kommen.

Hintergrund sind Forderungen etwa aus Bad Schwartau, die gesamte Strecke in einen Trog tiefer zu legen. Im Wirtschaftsministerium hält man das für überzogen, zumal die Kommune immer noch kein Gutachten dazu vorlegen könne. Ohne Konsens mit der Bahn bestehe dann laut Auskunft aus dem Bundesverkehrsministerium aber sogar die Gefahr, dass der Bundestag solche Kommunen ganz aus der Förderung herausfallen lasse, warnte Buchholz.

Wolfram Hammer

In Burg gibt es jetzt drei Ladestationen für Elektroautos mit je zwei Ladepunkten. Eine vierte Station soll 2020 in Burgtiefe folgen.

19.12.2018

Das Breitbandprojekt der Stadt Neustadt kommt voran. Die Kunden werden nach und nach angeschlossen. Bis Ende Februar soll der erste Ortsteil versorgt sein.

19.12.2018

Über zwei Jahre hat der Fehmarner Freundeskreis wieder für die gute Sache Spenden gesammelt. Je 10 000 Euro konnten jetzt kurz vor Weihnachten an drei Organisationen und Projekte übergeben werden.

19.12.2018