Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Kirche marode: Süseler gründen Förderverein
Lokales Ostholstein Kirche marode: Süseler gründen Förderverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 24.11.2017
Süsel

„Als mich der Tischler in besorgtem Ton zum Kommen aufforderte, ahnte ich noch nicht, was mir bevorstand“, sagte Pastor Matthias Hieber. „Doch dann eröffnete mir der Fachmann, dass es mit dem Austausch von ein paar Bohlen wohl nicht getan sein würde." Bestandsaufnahmen von mehreren Experten haben ergeben, dass die Kirchengemeinde wohl mit Sanierungskosten in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro rechnen muss.

Pastor Matthias Hieber.

Grund genug für die Gemeindemitglieder, Initiative zu zeigen: In der Gemeindeversammlung im Anschluss an den Buß- und Bettagsgottesdienst gründete sich jetzt der „Förderverein zur Sanierung und zum Erhalt der Laurentius-Kirche in Süsel“. Dessen Zweck soll gemäß einstimmig beschlossener Satzung die Förderung der Bau-, Unterhaltungs- und sonstigen Maßnahmen sein, die der Sanierung und dem Erhalt der Kirche dienen. Außerdem wollen sich die Mitglieder um das Einwerben von Fördergeldern aus Bundes-, Landes- und kommunalen Einrichtungen sowie um private Spenden bemühen.

Bereits am Tag nach der Gründungsversammlungen begann das Verfahren zur Eintragung ins Vereinsregister. Bei der Ausgestaltung der Satzung orientierte sich der Verein an der Gemeinde Grube im Norden Ostholsteins, wo nicht zuletzt dank des dortigen Fördervereins die Kirche saniert werden konnte.

Die Mitglieder leisten einen jährlichen Beitrag von 25 Euro, der Familienbeitrag beträgt 40 Euro. Pastor Hieber: „Selbstverständlich steht es jedem frei, diese Beitragssätze nach eigenem Ermessen aufzustocken – wir sind für jede Spende dankbar.“ Der neue Vereinsvorstand hofft auf eine möglichst breite Basis unter den Gemeindemitgliedern. Bereits morgen zum Gottesdienst sollen im Eingang zur Kirche Aufnahmeanträge bereitliegen.

mec