Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 810 000 Euro für Sanierung von Neustädter Schule
Lokales Ostholstein 810 000 Euro für Sanierung von Neustädter Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 24.05.2019
Bund und Land unterstützen die Sanierung der ehemaligen Hochtorgrundschule in Neustadt massiv. Quelle: Sebastian Rosenkötter
Neustadt

Das Gebäude der ehemaligen Hochtorgrundschule gehört seit Jahren zur Jacob-Lienau-Gemeinschaftsschule. Der Backsteinbau ist denkmalgeschützt und stark sanierungsbedürftig. Die Kosten werden auf rund 900 000 Euro beziffert. Davon muss die Stadt lediglich zehn Prozent aufbringen, die Restsumme kommt von Bund und Land.

Außenanlagen sollen gestaltet werden

Das Geld fließt aus dem Investitionspaket „Soziale Integration im Quartier“. Den Großteil – 675 000 Euro – steuert der Bund bei. Nun sollen unter anderem derzeit nicht nutzbare Räume im Dachgeschoss, die ursprünglich als Aula konzipiert waren, umgebaut werden. Auch stehen die Behebung von Brandschutzmängeln und die Herstellung der Barrierefreiheit sowie die Wiedernutzbarmachung des Innenhofes durch barrierefreie Außenanlagengestaltung an. Dort ist angedacht, theaterpädagogische Projekte stattfinden zu lassen.

Innenminister thematisiert Schulsanierung

„Öffentliche Bildungseinrichtungen leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die Teilhabe aller gesellschaftlichen Gruppen am öffentlichen Leben und verbessern so die Lebensqualität der Menschen in den Quartieren. Mit dem Umbau der Schule schafft die Stadt Neustadt attraktive Räume für ein lebendiges Miteinander“, erklärte Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU).

Vier weitere Projekte werden gefördert

Der Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ ergänzt seit 2017 die Programme der Städtebauförderung. Ziel sind die Ertüchtigung und der Ausbau der sozialen Infrastruktur und deren Weiterqualifizierung zu Orten des sozialen Zusammenhalts und der Integration. Besonders im Fokus stehen Schulen, Kitas, Bibliotheken und Stadtteilzentren. Neben der Neustädter Schule werden vier weitere Projekte in Ahrensburg, Bad Segeberg, Flensburg und Meldorf gefördert.

Sebastian Rosenkötter

Wegen Betrugs und Vortäuschens einer Straftat wurde am Freitag ein Bad Schwartauer zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Das Amtsgericht Lübeck verfügte zudem, 285 000 Euro vom Angeklagten einzuziehen. Die Verteidigung kündigte an, Rechtsmittel einzulegen.

24.05.2019

Seit Wochen ringen Hilfsorganisationen und Kreis um eine neue Struktur. Es werden deutlich mehr Rettungswagen und Sanitäter benötigt. Was ein verknackster Knöchel mit dem Mehrbedarf zu tun hat und welcher Kompromiss am Ende gefunden wurde.

24.05.2019

Im Norden Ostholsteins startet im Juni ein Projekt für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Laut Polizei halten sich viele Radfahrer nicht an die Regeln, die Unfallzahlen sind hoch. Jetzt sollen die Kontrollen verschärft werden.

24.05.2019