Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Nach Unfall: Landtagspräsident besucht verletzte Feuerwehrleute
Lokales Ostholstein Nach Unfall: Landtagspräsident besucht verletzte Feuerwehrleute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.09.2019
Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU, Mitte) besucht verletzte Feuerwehrleute in Heiligenhafen. Die Einladung nach Heiligenhafen erfolgte auf Initiative des Kreistagsabgeordneten und stellvertretenden Landrats Timo Gaarz (CDU, 2.v.r.). Quelle: hfr
Heiligenhafen

Im Juli 2018 sind acht Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenhafen bei einem Unfall während einer Einsatzfahrt zum Teil schwer verletzt worden (die LN berichteten). Landtagspräsident Klaus Schlie besuchte jetzt die Feuerwehrleute in Heiligenhafen und überreichte ihnen Landtagsmünzen.

Schlie: „Wir stehen fest an Ihrer Seite“

Mit der Münze, auf der der Landtag und das Wappen Schleswig-Holsteins abgebildet sind, wolle er im Namen aller Abgeordneten seine Anerkennung und Wertschätzung ausdrücken, erklärte Schlie. „Wir stehen fest an Ihrer Seite.“ Sieben der acht direkt am Unfall Beteiligten waren bei der Kaffeetafel anwesend; eine Person ist auch nach mehreren Operationen noch nicht wieder genesen. Diesem Feuerwehrmann ließ Schlie neben dem Coin einen persönlichen Brief übermitteln.

Wichtiger Dienst für die Gemeinschaft

„Dass Rettungskräfte im Einsatz verletzt werden, ist etwas, was nicht passieren sollte“, sagte Schlie. „Es ist außerordentlich bemerkenswert, dass sich ehrenamtlich tätige Menschen solchen Gefahren aussetzen, um den so immens wichtigen Dienst für die Gemeinschaft zu leisten. Ihnen allen, und ganz besonders der betroffenen Person, die heute nicht hier sein kann, wünsche ich vollständige Genesung.“

Die Einladung nach Heiligenhafen erfolgte auf Initiative des Kreistagsabgeordneten und stellvertretenden Landrats Timo Gaarz. An dem Treffen bei der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort nahmen neben Schlie und Gaarz auch der Erste Stadtrat und stellvertretende Bürgermeister, Folkert Loose, sowie Bürgervorsteherin Petra Kowoll teil.

Pkw nahm der Feuerwehr die Vorfahrt

Als sich der Unfall im Juli 2018 ereignete, waren die Feuerwehrleute auf dem Weg zu einem Einsatz in der Nachbargemeinde Großenbrode, der sich später jedoch als Fehlalarm herausstellte. Zur Kollision kam es, weil ein anderer Verkehrsteilnehmer aus einer Seitenstraße kam und dabei dem Tanklöschfahrzeug mit den acht Feuerwehrleuten die Vorfahrt nahm.

Von Louis Gäbler

In Cismar kam es am Montag zum Zusammenstoß von zwei Pkws. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt, darunter ein Säugling. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

10.09.2019

Nachdem der Schwindel um ihre schweren Krankheiten aufgeflogen war, zogen die Jungen durch Pflegefamilien und Heime. Stets behielt die Mutter den Einfluss auf ihre Söhne, die immer wieder wegliefen und sogar eine Weile lang verschollen waren. Das berichteten Zeugen am dritten Prozesstag.

10.09.2019

Auf Fehmarn entsteht ein Aussichtsturm. In Neustadt und Heiligenhafen werden Stege erneuert. Zudem sollen in der Europastadt erstmals seit zehn Jahren die Preise für Gastlieger angehoben werden.

10.09.2019