Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Letzte katholische Messe in „Maria Königin“ am Mittwoch
Lokales Ostholstein Letzte katholische Messe in „Maria Königin“ am Mittwoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 24.08.2013
Ahrensbök

In der katholischen Kirche „Maria Königin“ in Ahrensbök wird die letzte Messe gefeiert — und zwar am Mittwoch, 28. August, um 19 Uhr. Dabei sein wird auch Weihbischof Norbert Werbs. In einer Prozession geht es anschließend zur evangelischen Marienkirche an der Lübecker Straße, wo die Gläubigen gegen 20.15 Uhr von Pastorin Kirstin Mewes-Goeze begrüßt und wo künftig die Messen gefeiert werden. Im Anschluss wird zu einem Imbiss eingeladen.

Die Entwidmung der Kirche „Maria Königin“ ist zum 1. September dieses Jahres beschlossen worden. „In Dankbarkeit, aber auch mit Wehmut, schauen die Christen der katholische Gemeinde in Ahrensbök sowie der Pfarrei Eutin auf 58 Jahre zurück, in denen Menschen ihren Glauben im Gotteshaus in der Lindenstraße 15 gefeiert haben“, heißt es in einer Mitteilung.

Die 1955 erbaute Kirche „Maria Königin“ ist eine Filialkirche der Pfarrgemeinde St. Marien in Eutin. Die Zahl der katholischen Gläubigen in der Region ist in den vergangenen Jahrzehnten aber immer weiter zurückgegangen. Außerdem müssten die Kirche, der kleine Gemeindesaal und das benachbarte Pfarrhaus dringend saniert werden, was etwa 180 000 Euro kosten würde, die aus dem Gemeindehaushalt hätten gezahlt werden müssen.

Deshalb einigte sich die katholische Gemeinde mit der evangelischen in Ahrensbök darauf, dass die Messen künftig in St. Marien stattfinden können, und zwar ab dem 31. August immer sonnabends um 17 Uhr. St. Marien war einst eine katholische Kirche, eine Wallfahrtskirche als Teil des Kartäuser-Klosters, das 1397 in Ahrensbök gegründet worden war.

LN

Wahlen bei der Haffkruger Feuerwehr. Gutscheine vom Fischereiverein.

24.08.2013

Geselliger Abschluss mit Segelwettbewerb bei Windstärke fünf in Eutin.

24.08.2013

Bei der vorgezogenen Wahl wurde er mit deutlichem Votum für sechs weitere Jahre im Amt bestätigt.

24.08.2013