Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein „Löschroboter“ der Niendorfer Feuerwehr heißt jetzt „Nieno“
Lokales Ostholstein „Löschroboter“ der Niendorfer Feuerwehr heißt jetzt „Nieno“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 09.12.2019
„Nieno“ ist am Start: Gruppenführer Jens Krüger hat den kleinen Roboter aus ausgemusterten Armaturen gebaut. Quelle: Lutz Roeßler
Niendorf

Jetzt hat der kleine Kamerad auch einen Namen: „Nieno“ heißt der „Löschroboter“, mit dem die Aktiven von der Niendorfer Feuerwehr um Mitglieder werben wollen. Der aus ausgemusterten Armaturen gebaute Blickfang soll an gut besuchten Orten wie der Promenade oder im Eingang des Niendorfer Supermarktes stehen und zum freiwilligen Dienst locken.

Namen von „F89NO“ bis „Nieno89“

Über fünf Namensvorschläge konnten alle Interessierten auf der Facebook-Seite der Feuerwehr abstimmen. Zur Wahl standen: „Floboter“ (eine Mischung aus Florian, Schutzpatron der Feuerwehr, und Roboter), die etwas sperrigen Varianten „F89NO“ (eine Mischung aus Florian, „89“ als Funkkennung der Gemeinde und „NO“ für die Wache Niendorf/Ostsee) und „HLR89/NO“ (für „Hilfeleistungslöschroboter“, Funkkennung und Wache) sowie „Nieno89“. Die meisten Stimmen entfielen jedoch auf das eingängige „Nieno“, das jetzt auf dem Helm des Roboters steht.

Lesen Sie dazu auch:

„Nieno“ und die neu entworfene Freizeitkleidung der Niendorfer Brandschützer mit dem Bild eines Kraken sollen Aufmerksamkeit erregen und neue Mitglieder für die Freiwillige Feuerwehr begeistern.

Mehr Artikel aus Ostholstein

Von latz

Der 23-Jährige war von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth zur Festnahme ausgeschrieben. Den Aufenthalt in der Justizvollzugsanstalt hätte der junge Mann vermeiden können.

09.12.2019

Frank-Eckhard Brand ist ein erfahrener Strafverteidiger in Lübeck und hat mit teilweise widerwärtigen Fällen zu tun. Er spricht über den Mutter-Prozess und darüber, wie man das Böse und das Elend wegsteckt.

09.12.2019

Sie wollen die Schöpfung bewahren: Nach Eltern und Großeltern beteiligen sich auch Ostholsteiner Theologen am Klimaschutz. Auf Fehmarn ist sogar ein Klimagottesdienst geplant.

09.12.2019