Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Führerschein weg: Frau nach Streit betrunken gefahren
Lokales Ostholstein Führerschein weg: Frau nach Streit betrunken gefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 09.04.2019
Die Polizei schlichtet einen Streit und ertappt eine alkoholisierte Fahrerin Quelle: LN-Archiv
Timmendorfer Strand

Auf der Polizeiwache endete die gemeinsame Heimfahrt zweier Frauen von Timmendorfer Strand nach Luschendorf. Eine zunächst lautstark und später handfest geführte Auseinandersetzung endete am Montagabend mit dem Entzug des Führerscheins der Fahrerin.

Eskalierter Streit

Nach ersten Ermittlungen der Polizei waren die 23 und 16 Jahre alten Frauen bereits vor der Abfahrt in Timmendorfer Strand in Streit geraten. Dieser Konflikt wurde auf dem gemeinsamen Heimweg im Auto fortgesetzt und eskalierte schließlich in einem heftigen Handgemenge, das außerhalb des Fahrzeuges auf der Straße in Luschendorf ausgetragen wurde.

1,28 Promille Atemalkohol

Diese Szene wurde um 22 Uhr von einer Anruferin beobachtet und der Polizei gemeldet. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den Streit schnell schlichten. Allerdings stellten die Beamten bei der Fahrerin Atemalkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,28 Promille, so dass zur Beweissicherung eine Blutprobe angeordnet wurde. Der Führerschein der Beschuldigten und der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt, ein strafrechtliches Ermittlungserfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

dis

Das JobCenter empfiehlt künftigen Schulabgängern, die Osterferien für Bewerbungsschreiben nutzen. 949 Ausbildungsstellen sind aktuell in Ostholstein offen.

09.04.2019

Seit drei Jahren können bei der Oldenburger Einrichtung anonym Tiere abgegeben werden. Jetzt wird der Platz eng: Das Team sucht dringend Menschen, die vorübergehend Katzen bei sich aufnehmen.

09.04.2019

Das ging gerade so noch mal gut. Rund 25 Kilometer legte ein junger Mann auf der Autobahn zwischen Mönkhagen und Groß Sarau auf der falschen Fahrbahn zurück. In Höhe der Abfahrt Lübeck-Genin wäre es fast zu einem fatalen Crash gekommen.

09.04.2019