Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Mähdrescher zündet Weizenfeld an: Feuerwehr löscht beide Brände
Lokales Ostholstein Mähdrescher zündet Weizenfeld an: Feuerwehr löscht beide Brände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 15.08.2019
Die Feuerwehr musste am Mittwoch in Oldenburg (Kreis Ostholstein) einen brennenden Mähdrescher löschen. Auch Teile eines Weizenfeldes standen in Flammen. Quelle: Arne Jappe
Anzeige
Oldenburg

 Dichter Qualm stieg am Mittwochabend gegen 17.30 Uhr von einem Feld im Ortsteil Kröß in den Himmel. Auf einem Weizenfeld brannte es gleich an zwei Stellen. Bei einem Mähdrescher kam es zu einem Schwelbrand im Bereich der Fahrerkabine und etwa 400 Meter weiter stand ein Weizenfeld in Flammen, wo der Mähdrescher kurz davor noch im Einsatz war.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten das Feuer an beiden Einsatzstellen schnell unter Kontrolle bringen. Es stand eine Fläche von ungefähr 1000 Quadratmetern in Flammen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Anzeige

Auch Knick brennt

Beim Eintreffen der Feuerwehr Oldenburg mit ihrem Einsatzleiter André Hasselmann brannte das Weizenfeld im hinteren Bereich des Feldes lichterloh und hatte bereits den dortigen Knick in Brand gesetzt. Doch auch an anderer Stelle war es brenzlig: Bei dem Mähdrescher, der etwa 400 Meter weiter weg stand, war es zu einem Schwelbrand im Bereich der Fahrerkabine gekommen. „Es war eine deutliche Rauchentwicklung zu sehen“, sagte Hasselmann.

Auch auf dem brennenden Feld war höchste Eile geboten. Hasselmann ließ weitere Feuerwehren aus der Gemeinde Gremersdorf alarmieren, damit genügend Wasser an der Einsatzstelle vorrätig war. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte durch zwei Traktoren mit Grubbern, die die Erde umwälzten und Schneisen zogen, damit sich das Feuer nicht noch auf weitere Teile des Weizenfeldes ausdehnen konnte.

Polizei ermittelt

Durch gezielte Löschmaßnahmen hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Feuer schnell unter Kontrolle. Das abgelöschte Feld wurde durch die Landwirte umgewälzt, so dass sich keine Glutnester mehr bilden konnten.

Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Feuer auf dem Feld bei Kröß gekommen ist. Ersten Augenzeugenberichten nach, war der Mähdrescher Auslöser für das Feuer im Weizenfeld.

Von Arne Jappe/RND