Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Für das Klima: Schüler erhalten Zertifikat
Lokales Ostholstein Für das Klima: Schüler erhalten Zertifikat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 11.06.2019
Teilnehmerinnen am Klimaschutzprojekt: Die Schülerinnen Marieta Sahakyan, Sophie-Maria Grahl und Dilan Cacan. Quelle: hfr
Malente

Die Schülerbewegung „Fridays für Future“ ist nur der öffentlich sichtbare Teil des Engagements. Viele Kinder und Jugendliche, auch an Schulen, engagieren sich für Natur- und Umweltschutz. Die Projektgruppe „Klimafreundliche Schule“ an den Auewiesen wurde für eigene Aktionen für den Klimaschutz jetzt mit dem ZertifikatZukunftsschule“ ausgezeichnet.

Die Liste der Maßnahmen, die sich die Schüler überlegt und umgesetzt haben, ist lang: Wasserspender statt Einweg-Plastikpfandflaschen, ein Monat ohne Auto, einen Monat Fahrrad fahren statt Bus und Bahn nehmen. Hinzu kommen Mülltrennwochen, Pfandsammelaktionen – bis hin zum kompletten Plastikverzicht.

Für das Klima: Auf Plastik verzichten

Kein Plastik, das sei eine der größten Herausforderungen gewesen, heißt es in der Projektbeschreibung. Vor allem, wenn es ans Naschen gehe, sei der Verzicht auf Plastikverpackungen unfassbar schwierig. Darum wurden in den Pausen Tipps ausgetauscht, wie man diesen Müll vermeiden könne.

Zum Beispiel Erdbeeren selbst pflücken, Eis beim Italiener in der Waffel kaufen oder einfach mal selbst einen Kuchen backen. Sogar im Badezimmer könne Kunststoff vermieden werden, in dem man selbst gekochte Haarseife probiert statt Shampoo aus der Plastikflasche nutzt. Und auch Waschpulver könne durch den Einsatz von Waschnüssen oder Efeu ersetzt werden, womit man auch Grundwasser schonen könne.

Klimaschutz-AG setzt Projekte an Schule um

Das mit der Auszeichnung der Sparkassenstiftung verbundene Preisgeld in Höhe von 200 Euro komme wie gerufen, freut sich Zarah Hardorp aus der Projektgruppe der Schüler. „Das sind genau die fehlenden 200 Euro, die wir noch brauchen, um im nächsten Schuljahr mit dem Wasserspender zu starten.“ Osman Karabiber, der ebenfalls seit langem aktiv in Sachen Klima ist, hebt den zusätzlichen gesundheitlichen Nutzen hervor: „Endlich weniger Einwegplastikflaschen und hoffentlich auch ein paar Kinder mehr, die auf ungesunde und viel zu süße Limonaden und Eistees verzichten.“

Die Ursprünge der Klimaschutz-AG liegen einige Jahre zurück, als Lehrer und Schüler im Rahmen des Erasmus-Projekts „Europe – powered by nature“ begannen, sich mit Aspekten der umweltfreundlichen Energiegewinnung zu beschäftigen. Re-duce (Reduzieren), Re-use (Wiederverwenden) und Re-cycle stehen seitdem an erster Stelle der verschiedenen Projekte.

Mehr zum Thema „Fridays for future“

Klimaaktivistin Greta Thunberg als „Botschafterin des Gewissens“ ausgezeichnet

Schuleschwänzen – Ja oder Nein? Die große LN-Umfrage

Klimagipfel: Wie eine Jugendliche Klartext mit den Politikern redet

Wissenschaftler appellieren: Schüler haben Recht zu streiken 

Vorschlag aus Norwegen: Klima-Aktivistin Greta Thunberg für den Friedensnobelpreis nominiert 

Was hat es mit den Demos auf sich? Wut treibt die Jungen auf die Straße 

Service: Dürfen Schüler streiken und die Schule schwänzen?

Klimaschutz statt Komasaufen – so politisch ist Deutschlands Jugend

„Wie können Sie das verantworten?“: FFF-Aktivistin Luisa Neubauer liest RWE-Aktionären die Leviten

dis

Ein Segler ist am Sonnabend auf dem Großen Pönitzer See mit seinem Boot gekentert und konnte sich aus eigener Kraft nicht wieder aufrichten. Starke Windböen machten ihm und auch den 50 Rettungskräften zu schaffen.

11.06.2019

Beim Rotary-Welttreffen: Mitglieder aus den Clubs in Oldenburg, Neustadt und Eutin präsentierten in Hamburg eigene Projekte – und organisierten einen großen Ausflug nach Weissenhäuser Strand an die Ostsee.

11.06.2019

Ulrich Skubsch aus Gleschendorf hat eine Verbesserung der Funkreichweite entwickelt, die in Lübeck seit Jahren zur Zufriedenheit der Feuerwehr funktioniert. Allerdings wird sie nicht mehr verwendet. Der Ingenieur will seine Idee wieder ins Bewusstsein bringen und erklärt, warum sie vergessen wurde.

11.06.2019