Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wegen Kurparkhaus: Mammutbaum wird gefällt
Lokales Ostholstein Wegen Kurparkhaus: Mammutbaum wird gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 12.11.2018
Für den Neubau des Kurparkhauses in Haffkrug muss dieser Mammutbaum gefällt werden. Quelle: Luisa Jacobsen
Haffkrug

Ein Urweltmammutbaum, der neben dem derzeitigen Kurparkhaus steht, muss gefällt werden. Der rund 60 Jahre alte Riese ist dem Neubau des Gebäudes im Weg. Der Umweltausschuss der Gemeinde Scharbeutz hat der Fällung nun zugestimmt – mit Wehmut, denn laut einem neuen Gutachten zur Lebensprognose des Baumes ist er noch sehr vital.

Eigentlich war schon lange klar, dass der Mammutbaum weg muss. Als der Standort für das neue Kurparkhaus festgelegt wurde, stimmte der zuständige Tourismusausschuss der Fällung des 14 Meter hohen Baumes zu. Grundlage der Entscheidung war ein mittlerweile zwei Jahre altes Gutachten zur Lebensprognose, das damals negativ interpretiert wurde.

Gutachten: Baum ist sehr vital

Ein neues Gutachten kommt nun zu einem anderen Urteil. Der Baum sei „sehr vital“ und gelte als standsicher, heißt es in dem Gutachten. Das Problem: Der Baum kann nur erhalten werden, wenn der Neubau des Kurparkhauses wieder versetzt würde – was eine erneute Planung und noch höhere Kosten nach sich ziehen würde. Eine Verpflanzung würde laut Bürgermeister Volker Owerien (parteilos) eine sechsstellige Summe kosten – deswegen wird der Mammutbaum nun trotz seiner guten Lebensprognose gefällt.

60 Jahre ist der Urweltmammutbaum alt. Eine gute Lebensprognose verhindert die Fällung nicht. Quelle: Luisa Jacobsen

Um „ein Zeichen zu setzten“, hat Gabriele Jungk (Grüne), Vorsitzende des Umweltausschusses, vorgeschlagen, einen anderen großen Solitärbaum als Ersatz zu pflanzen. Ein Vorschlag, der von den anderen Fraktionen getragen wird. Gleichzeitig soll über eine Verwertung des Mammutbaumes nachgedacht werden – zum Beispiel in Form eines Denkmals, Mobiliars oder Ähnlichem.

Ob der neue Solitärbaum auch wieder ein Urweltmammutbaum werden wird, ist noch unklar. Bevor man sich auf die Art festlegen will, muss der Standort geklärt werden. Und dafür müssen wiederum die Bauarbeiten rund um das neue Kurparkhaus abgeschlossen sein.

Luisa Jacobsen

Bürger von der Insel haben im Juni 2019 Gelegenheit, Fehmarns Partrnerstadt Neringa in Litauen zu besuchen. Organisiert wird die Reise vom Partnerschaftskomitee.

12.11.2018

Von Montag, 12. November, an sind wieder Soldaten der 4. Kompanie, der Ratekauer Patenkompanie, des Aufklärungsbataillons 6 „Holstein“ in der Gemeinde unterwegs. Mit Sammelbüchsen sammeln die Soldaten für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

12.11.2018

Am 11. November um 5 Uhr früh ging der Erste Weltkrieg zu Ende – Viele Ostholsteiner verloren auf den Schlachtfeldern ihr Leben. Tagebücher, Bücher und Fotos erinnern an diese Zeit.

12.11.2018