Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Meisterkonzert mit Bariton Andreas Scheibner
Lokales Ostholstein Meisterkonzert mit Bariton Andreas Scheibner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 21.10.2016
Zu Gast in Burg ist der international tätige Bariton Andreas Scheibner. 1987 ernannte ihn die Staatsoper Dresden zum Kammersänger. Quelle: hfr
Burg a. F

Zwei namhafte Künstler kommen nach Fehmarn und geben gemeinsam ein Meisterkonzert. Zu Gast ist am Sonntag, 30. Oktober, in der Burger St.-Nikolai-Kirche Kammersänger Andreas Scheibner aus Dresden. Der weltweit tätige Sänger wird begleitet von Prof. Hans-Christoph Becker-Voß aus Hannover (Orgel).

Infos zum Konzert

Das Konzert beginnt am Sonntag, 30. Oktober, um 17 Uhr in der

St.-Nikolai-Kirche Burg.

Vorverkauf: Karten gibt es für zehn Euro im Kirchenbüro in Burg, Breite Straße 47, während der Öffnungszeiten.

Restkarten gibt es an der Abendkasse ab 16.15 Uhr.

In ihrem Konzertabend ab 17 Uhr interpretieren sie Orgel-Lieder von Johann Hermann Schein, Johann Sebastian Bach, Franz Liszt, Josef Rheinberger und Max Reger. Ferner erklingen Orgelwerke von Bach und Reger. Kirchenmusikdirektor und Kantor Johannes Schlage (Burg) freut sich selbst sehr auf den Auftritt dieser beiden „hochkarätigen Künstler“.

Andreas Scheibner war Mitglied des Dresdner Kreuzchores und studierte Gesang an der Dresdner Musikhochschule bei Prof. Günter Leib. 1980 bis 1985 war er Preisträger internationaler Gesangswettbewerbe (Leipzig, Gera, Zwickau, Toulouse, Moskau, Montreal).

Seit 1990 arbeitete er regelmäßige mit Peter Schreier bei dessen Aufführungen der Oratorien Bachs – unter anderem in Köln, Hamburg, Rom, Florenz, Venedig, Prag und Houston – zusammen. Es folgte eine umfangreiche Konzerttätigkeit mit Prof. Ludwig Güttler zugunsten des Wiederaufbaus der Dresdner Frauenkirche sowie bei Konzerten der Leipziger Thomaner und in der Hamburger Michaeliskirche.

Seit 1992 war Scheibner freischaffend mit Gastverträgen an der Staatsoper Dresden, Volksoper Wien (Zauberflöte), Wiener Staatsoper und mit den New Yorker Philharmonikern unter Sir Colin Davis (Freischütz) unterwegs. Weitere Engagements führten ihn an die Nationaloper Paris und die New Israel Opera in Tel Aviv sowie nach Bonn, Brüssel, Lille, Caracas und Valencia. Neben der Oper gilt seine besondere Vorliebe den Oratorien Haydns, Bachs und Mendelssohns, außerdem dem romantischen deutschen Lied und der zeitgenössischen Musik.

Hans-Christoph Becker-Foss studierte in Bremen Kirchenmusik. Nach seiner Kantorentätigkeit in Bremen war er von 1979 bis 2015 Kantor an der Hamelner Marktkirche. Mit der „Hamelner Kantorei an der Marktkirche“ interpretierte er das oratorische Repertoire von Monteverdi bis Andrew Lloyd Webber und leitete mehrere Originalklang-Ensembles. 1989 war er Gründer und künstlerischer Leiter des Festivals „Musikwochen Weserbergland“. Seit 1980 hat er eine Professor für Orgel an der Hochschule für Musik, Medien und Theater in Hannover, ist Orgelsachverständiger in der Landeskirche und konzertiert international als Organist, Cembalist und Dirigent.

Gerd-J. Schwennsen

Konzept gehe auf, sagt Geschäftsführer Rosinski – Einnahmen und Ausgaben hielten sich die Waage – Region solle noch bekannter werden.

21.10.2016

Das Gastgeberverzeichnis für 2017 der OstseeSpitze macht wieder Lust auf Urlaub in der Region mit den zwei Sonnenküsten.

21.10.2016

Im Herbst beginnt die Lesezeit. Bei einem ausgiebigen Frühstück im „Hotel Bene“ in Burgtiefe treffen sich am Donnerstag, 27.

21.10.2016