Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Musik und Sport im Stadion lockten die Massen
Lokales Ostholstein Musik und Sport im Stadion lockten die Massen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 11.09.2017
Volles Haus vor toller Kulisse – der Aufbau des Strand-Stadions neben der Maritim-Seebrücke hat sich gelohnt. Quelle: Olaf Malzahn
Timmendorfer Strand

„Zumindest nicht in der Hauptsaison“, sagt er, denn in dieser Zeit solle der Hauptstrand eigentlich weitgehend frei bleiben. Doch dass das ZDF-Hit-Festival – neben den schon länger geplanten Beachvolleyball-Meisterschaften und der Konzertreihe „Stars at the Beach“ – im Sommer 2017 ebenfalls in die Arena Einzug halten würde, habe sich eben erst spät ergeben, „das war eine Ausnahme“, betont Nitz.

Zum Thema

So lief das Konzert von Andreas Bourani

So war der Auftritt von Sido

Klicken Sie hier, um zahlreiche Eindrücke von "Stars at the Beach" mit Andreas Bourani, Sido und Dieter Thomas Kuhn in Timmendorfer Strand zu sehen!

Er ist hochzufrieden mit den Veranstaltungen. „Das ZDF-Festival war eine fantastische Werbung für den Ort“, sagt der Tourismuschef. „Tolle Bilder, 3,6 Millionen Zuschauer, ein Riesen-Echo in der Presse: Das war der größte Aufmerksamkeitsaufschlag, den wir in den vergangenen Jahren hatten.“ Die Beachvolleyball-Meisterschaften wertet Nitz „als das größte Highlight, das wir haben. Der Sonnabend mit dem Finale der Damen war vermutlich der besucherstärkste Tag in Timmendorf in diesem Jahr“. Der Tourveranstalter Frank Mackerodt hatte von 70000 Zuschauern an den vier Beachvolleyball-Tagen gesprochen, „das lasse ich mal so stehen“, erklärt Nitz.

Klicken Sie hier, um alle Bilder zu der Schlagernacht in Timmendorfer Strand zu sehen - mit Stars wie Michelle Hunziker, Otto, Santiano, Jürgen Drews und anderen! Jetzt neu mit über 50 Fotos!

Die Konzert-Reihe „Stars at the Beach“ habe in ihrem dritten Jahr den Durchbruch erlebt, meint der Tourismuschef. „Das Stadion hat sich jetzt als Spielstätte etabliert.“ Beim Auftritt von Dieter Thomas Kuhn habe ihn beeindruckt, wie viel Spaß die Fans gehabt hätten. „Sido hat ein ganz anderes Publikum angezogen, und Bourani hat die Erwartungen übererfüllt“, sagt Nitz. Beachvolleyball und „Stars at the Beach“ sollen auch 2018 im Strand-Stadion stattfinden – und auch das ZDF-Hit-Festival „wiederholen wir gern, wenn es für das ZDF infrage kommt“, sagt Nitz. Allerdings sollen die Veranstaltungen anders koordiniert werden: eine knappe Woche für den gesamten musikalischen Teil, vier Tage Beachvolleyball.

Klicken Sie sich hier durch die Bilder aller vier Turniertage der deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften 2017 in Timmendorfer Strand. Zum 25. Mal treten bei den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften die jeweils besten 16 Damen- und Herrenmannschaften im Beach-Volleyball gegeneinander an und kämpfen um den Meistertitel.

 latz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!