Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Sundquerung: Bahn lädt zum Infoabend
Lokales Ostholstein Sundquerung: Bahn lädt zum Infoabend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 25.11.2019
Kommt ein Tunnel oder eine doppelt so hohes Bauwerk wie die Sundbrücke? Am 28. November soll es weitere Infos zu diesen Fragen geben. Quelle: Luisa Jacobsen
Oldenburg

Der aktuelle Planungsstand zur künftigen Fehmarnsundquerung wird am Donnerstag, 28. November, im Meerhus in Großenbrode der Öffentlichkeit vorgestellt. Zuvor tagen auch das Dialogforum sowie der für die Sundquerung einberufene Runde Tisch in Oldenburg. Die öffentliche Sitzung des Dialogforums beginnt um 16.30 Uhr im dortigen Gewerbezentrum in der Neustädter Straße.

Neues Modell zur Öffentlichkeitsbeteiligung

Bahn und LBV (Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr) wollen an diesem Tag unter anderem ihr Angebot zur Öffentlichkeitsbeteiligung vorstellen. Dabei handelt es sich um „ein regionales Gewichtungsmodell“, in dem die Wünsche des Runden Tisches festgelegt werden. Bahnsprecher Peter Mantik sagt dazu: „Unter den 230 Kriterien, die in den Variantenentscheid einfließen, werden die besonders hoch gewichtet, die der Region am wichtigsten sind. Das Ergebnis werde dann mit der genehmigungsrelevanten Gewichtung der Vorhabenträger verglichen.“ Von den aktuell noch in der Betrachtung liegenden Varianten (Tunnel- und Brücken-Bauwerke) soll bis zum Jahreswechsel die Vozugsvariante gefunden werden.

Erhalt oder Rückbau der Sundbrücke?

Ziel der Vorhabenträger sei zudem, am 28. November auch eine Aussage zu Erhalt oder Rückbau der aktuellen Sundbrücke machen zu können. Zu dieser Frage hatte der Runde Tisch als Vertretung der Region nach dem ersten Arbeitstreffen viele Fragen an Bahn und LBV gestellt. Diese sollen am 28. November aufgegriffen und auf der Projektseite der DB www.anbindung-fbq.de am 29. November veröffentlicht werden.

Lesen Sie auch

Von LN

Die 1947 gegründete Bosauer SPD geht auf Spurensuche. Auslöser der Recherche ist eine Arbeiterparteifahne, die auf ein wesentlich früheres Wirken der Sozialdemokratie in der Gemeinde hinweist.

25.11.2019

Das Weibchen hatte sich im Oktober in einem Elektrozaun verfangen. Naturschützer konnten es befreien. Die Pflege übernahm eine Auffangstation in Ostholstein. Nun wurde das Tier wieder in die Freiheit entlassen.

25.11.2019

Pastorin Sarah Lotzkat hat drei Grabfelder für Kinder auf einem Neustädter Friedhof geschaffen. Das Projekt stößt auf viel Zustimmung. Der Ort lässt nicht nur Trauer zu.

24.11.2019