Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neuer Kleinbus für die Jugendarbeit
Lokales Ostholstein Neuer Kleinbus für die Jugendarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 24.01.2019
Neuer Jugendbus für Heiligenhafen (Mitte, v. l.): Doris Bloem von Drive Marketing übergibt den symbolischen Schlüssel an Stadtmanagerin Sandra Hamer und Jugendpfleger Erik Servadio.
Neuer Jugendbus für Heiligenhafen (Mitte, v. l.): Doris Bloem von Drive Marketing übergibt den symbolischen Schlüssel an Stadtmanagerin Sandra Hamer und Jugendpfleger Erik Servadio. Quelle: Markus Billhardt
Anzeige
Heiligenhafen

Dank diverser Werbepartner konnte die Stadt Heiligenhafen die Anschaffung eines neuen Jugendbusses realisieren. Dieser wird künftig wieder für die Jugendarbeit der verschiedenen Heiligenhafener Einrichtungen wie Jugendzentrum, Vereine und Verbände, Schulen, Kindergärten und Pfadfinder eingesetzt.

„Wir hatten bereits einen Jugendbus in Betrieb, der von vielen Seiten sehr gut genutzt wurde und insgesamt 70 000 Kilometer zurückgelegt hat“, berichtet Stadtmanagerin Sandra Hamer. Ein Blick in die Akten habe verraten, dass die Finanzierungslaufzeit von fünf Jahren jetzt ablief. So habe man wieder Doris Bloem von Drive Marketing mit ins Boot geholt. Schon beim ersten Jugendbus hatte sie die Akquise bei der Geschäftswelt in Heiligenhafen und Umgebung übernommen.

32 Sponsoren machen mit

Es sei eine tolle Leistung, dass sich diesmal die stattliche Anzahl von 32 Sponsoren an dem neuen Kleinbus beteiligen würden, betont Hamer. Der Stadt werde dank der großen Unterstützung eine große Kostenlast von den Schultern genommen. Für Wartung und Unterhaltung des Neun-Sitzers, ein Ford Transit, komme die Stadt aber auch weiterhin auf. Rund 50 000 Euro umfasse das Gesamtprojekt, so Bloem. Es sei unter dem Motto „Heiligenhafen bewegt“ ein wesentlicher Faktor in Sachen Mobilität.

Neuer Jugendbus für Heiligenhafen: Jugendpfleger Erik Servadio nimmt probeweise hinter dem Steuer Platz. Quelle: Markus Billhardt

Der Kleinbus wird wie der alte Transporter künftig vor dem Jugendzentrum stehen. Denn vor allem von dort aus werden viele Fahrten wie Ausflüge und Veranstaltungen, auch im Rahmen des Ferienpasses, angeboten. „Der neue Bus ist schnittiger als der alte – ein schickes Teil“, betont Heiligenhafens Stadtjugendpfleger Erik Servadio und nimmt schon mal zur Probe Platz hinter dem Steuer. Er verdeutlicht: „Der Jugendbus ist für uns tatsächlich sehr wichtig. Wir sind damit nicht ortsgebunden und können Ziele ansteuern, die wir mit den Kindern und Jugendlichen zu Fuß oder mit dem Fahrrad nicht erreichen können.“

Der Jugendpfleger ist froh darüber, dass es gelungen sei, einen fast nahtlosen Übergang hinzubekommen. Der Vorgänger habe nur in den vergangenen drei Wochen nicht mehr eingesetzt werden können, so Servadio. Auch Nachwuchssportler des TSV Heiligenhafen können für die Anreise zu Turnieren und Wettkämpfen das Fahrzeug nutzen und viele mehr. „Wir freuen uns, dass die Jugend auch zukünftig diese Möglichkeit bekommt“, ergänzt Hamer bei ihrer letzten öffentlichen Präsentation, bevor sie am Freitag als Stadtmanagerin den Posten im Rathaus verlässt.

Ärzte-Bus als neues Projekt

Für Doris Bloem geht die Arbeit in Kürze wohl noch weiter. Sie soll sich auch um die Finanzierung eines Ärzte-Busses für Heiligenhafen kümmern, damit mobil eingeschränkte Bürger der Stadt einfacher Arzt-Termine und andere Erledigungen wahrnehmen können. „Ich werde also demnächst wieder mal in Heiligenhafen auftauchen und bei den Geschäftsleuten an die Tür klopfen“, so Bloem.

Jugendbus der Stadt Heiligenhafen

Den Jugendbus der Stadt Heiligenhafen können Gruppen in der Jugendarbeit, Vereine, Verbände, Schulen und Kindergärten nutzen.

Ansprechpartnerin für die Reservierung ist Susanne Gentek im Rathaus am Markt. Kontakt gibt es unter Telefon 043 62/90 68 05.

Markus Billhardt