Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neuer Wettbewerb der Sportschützen Ostholstein
Lokales Ostholstein Neuer Wettbewerb der Sportschützen Ostholstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 22.02.2018
Malente

Am Ende der beiden Finalbegegnungen standen Brigitte und Dirk Preuß als Team „Drei Zwei Eins Meins“ nach 6:2 gegen „Die Herausforderer“ Manuela Gohlicke und Wolfgang Siebuhr ganz oben auf dem Treppchen. Rang drei um Bronze entschieden Karin Hirsch und Dirk Schmidt als „Verhalten nachhalten“ mit ebenfalls 6:2 über „Wir sind dabei“ mit Heidi und Wolfgang Langenfeld.

Joachim Schütt war zufrieden: „Dieser neue Wettbewerb soll Abwechslung in die Runden mit dem sonst gewohnten Mannschaftsgefüge mit drei oder fünf Startern geben. Der Reiz lag auch darin, dass die Frau oder der Mann im Wechsel die Luftgewehrschüsse abzugeben hatten. Auch war wichtig, dass sich Paare melden konnten, die etwa aus unterschiedlichen Vereinen stammen.“ Daher auch die Fantasienamen.

Wer die Starterpaare genau betrachtete, sah allerdings, dass es überwiegend jeweils etwa zwei Malenter, zwei Kassauer oder zwei Scharbeutzer waren. „Das mag sich bei der zweiten Auflage im kommenden Jahr ändern“, so Joachim Schütt vom Kreisschützenverband Ostholstein. Brigitte Preuß aus dem Siegerteam war wie viele angetan vom dem engen Zeitfenster bei den Finals: „In 180 Sekunden mussten mein Mann Dirk und ich jeweils die drei Wertungsschüsse abgeben. Konzentration war schon notwendig, bloß nicht die Zeit überschreiten.“

Auch das Silbergewinnerpaar Manuela Gohlicke und Wolfgang Siebuhr vom Schützenbund Glasau-Sarau lobt: „Eine spannende Sache mit viel Spaß.“

wb